Buchtipps

Hier findet ihr eine Auswahl von Büchern, die mich selber inspiriert und geprägt haben, oder die ich Einsteigern und Interessierten ohne Einschränkungen empfehlen kann.

Mehr Geld für mehr Leben

Mehr Geld für mehr Leben Vicki Robin Joe Dominguez BuchYour Money or Your Life, wie das Buch im englischen Original heißt, erschien erstmals 1992 und verkaufte sich seitdem mehr als eine Million Mal. Heute gilt das Buch als Gründungswerk der Frugalisten- oder FIRE-Bewegung.

Vicki Robin experimentierte mit nachhaltigen Lebensstilen und versuchte herauszufinden, wie man ohne viel Geld und Konsum ein besseres Leben führt. Dabei traf sie den ehemaligen Börsenanalysten Joe Dominguez, der an der Wall Street gearbeitet hatte. Trotz gutem Gehalt war er genügsam geblieben und hatte mit 30 so viel gespart, dass er in Rente gehen konnte. Gemeinsam entwickelten die beiden zunächst ein Seminar, das tausende Teilnehmer anzog – und schließlich das Buch.

In ihrem 9-Schritte-Programm zeigen Vicki und Joe, wie man seine Einstellung zu Geld und Konsum komplett umkrempelt und seine Ausgaben mit den eigenen Zielen und Werten in Einklang bringt. Geld setzen sie dabei mit „Lebensenergie“ gleich, die man in seinem Job gegen Geld eintauscht und deshalb möglichst effizient und bewusst für ein glückliches Leben einsetzen sollte. Durch diese Transformation gibt man mit der Zeit ganz von selbst weniger Geld aus und kann es sogar zur finanziellen Unabhängigkeit schaffen.

Early Retirement Extreme

Early Retirement Extreme Jakob Lund Fisker BuchDieses Buch, das es bisher leider nur in englischer Sprache gibt, liefert quasi den „Theorieteil“ für das frugalistische Leben.

Der Autor Jakob L. Fisker ist promovierter Physiker, stammt aus Dänemark und lebt seit vielen Jahren in den USA. Nach seiner Promotion lebte er trotz gut bezahltem Job weiterhin von $ 7.000 im Jahr, sparte über 80 % seines Einkommens und war innerhalb von 5 Jahren finanziell unabhängig.
Im Jahr 2010 startete er den Blog earlyretirementextreme.com, auf dem auch das Buch basiert.

Im Buch beschreibt Jakob ein systematisches Lebensmodell, mit dem man sein Leben unabhängiger und robuster gestaltet und sich zu einer Art modernem Tausendsassa entwickelt. Statt sich – wie der typische Konsument – in einem einzigen Job zu spezialisieren und alle Bedürfnisse mittels Produkten und Dienstleistungen zu befriedigen, solle man ein breites Repertoire an Fähigkeiten aufbauen, sich mental und körperlich fit halten und sein Leben als System begreifen, das man kontrollieren und gestalten kann.