Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

mit 56 in den Ruhestand ohne Sparen

Ja genau so ist der bisherige vage Plan. COCO Garden ist notiert, es würde mich aber freuen, wenn du und deine Frau vielleicht noch 1-2 tolle Alternativen hättest, in einer Gegend, die auch für Langzeit in Frage kommt. Gerne auch bei Verwandschaft......win-win............:-)

Was denkst du über meinen finanziellen Background? Ich habe natürlich viel gelesen über Entnahmestrategien, 4%-Relegung, Chancen und Risiken und fühle aktuell, dass auch ein Stück Mut und Wahnsinn dazu gehören, so frühzeitig auszusteigen......(meine Eltern werden mich enterben, haben sie schliesslich in mein teures Aachen Studium investiert und definieren ihr Leben auch mit weit über 80 mit Arbeit, Erfolg, Leistung......typisch wahrscheinlich für diese Nachkriegs Generation. Für sie würde eine kleine Welt zusammenbrechen, aber ich habe nur ein Leben und durch die vielen tollen und ermutigenden Beiträge juckt es mich sehr!!! Was habe ich zu verlieren?..........ausser einer fetten Erbschaft......*grins*

 

Stichwort "günstige Langzeitmiete".........für ein gutes Bungalow 800€/Monat?.......ist natürlich pauschal schwer zu beantworten, aber was würdest du schätzen?

"Für die zufriedene finanzielle Unabhängigkeit werden gemäß einer Studie für ein Paar mindestens 40.000 Euro Budget pro Jahr benötigt. Gemäß der populären 4%-Regel benötigt ein Single 2.000 Euro x 12 Monate x 25 = 600.000 Euro um ein zufriedenes Leben in finanzieller Freiheit führen zu können. Für ein Paar ohne Kinder liegen wir schon bei 1.020.000 Euro"

Würdest du (ihr) diese Meinung aus dem Netz restlos teilen? Diese Aussage soll wohl für 25 Jahre gelten......25 Jahre, Ausstieg mit 55, Lebenserwartung 80..............irgendwie eine Rechnung mit vielen Unbekannten, also eher ein grober Richtwert!?

ich denke Du liegst für einen vernünftigen Bungalow mit Air Condition (die brauchst Du) bei 20 Tsd. Baht im Monat, das sind 500-600 Euro. Ich mache mich schlau udn hole noch ein paar Vorschläge ein.

also wir haben ab 2024 3.000 Euro im Monat zu zweit, dazu rd. 500 Euro aus meiner Dozententätigkeit. das wären dann rd. 42 Tsd. p.a. Das sollte/muss reichen, wenn nicht reduziere ich solange (v.a. Fuhrpark) bis es reicht. Ich habe selbst ja keine Einkünfte aus Kap.vermögen, sondern bekomme Übergangsbezüge aus einem Vorruhestandsprogramm bis zur Altersrente mit 63. Das Programm hat einen Wert von 450 Tsd. Euro, also den Betrag benötigt man mit Sicherheit als Überbrückung bis zum Renteneintritt. Die von dir genannten Werte beziehen sich auf ein Leben ohne Rentenzahlungen aus der gesetzlichen RV die habt Ihr ja. Ich denke mit einem Aktiendepot von 800k kann nicht viel schief gehen wenn dann noch die Rente und LV später dazukommt. Etwas nebenbei arbeiten und gut is.

Es ist Dein Leben, auf Deine Eltern kannst Du mit ü50 keine Rücksicht mehr nehmen was Dein Berufsleben angeht.

Hi Eiko

willkommen hier.

Mein Vorschlag: Belasse es in dem Faden mit den Thailand Themen, dass passt.

Mache doch nochmal eine separate Vorstellung oder schließe dich dem Sammelfaden: 2025: Ziel finanzielle Freiheit an.

Wir haben in der Vita sehr viele Gemeinsamkeiten 🙂

Hallo Muslime,

 

gerne, deinen Vorschlag greife ich gerne auf.

 

Gruß Eiko

Zitat von Muslime_Frugi am 23. Juni 2022, 14:19 Uhr

Hi Eiko

willkommen hier.

Mein Vorschlag: Belasse es in dem Faden mit den Thailand Themen, dass passt.

Mache doch nochmal eine separate Vorstellung oder schließe dich dem Sammelfaden: 2025: Ziel finanzielle Freiheit an.

Wir haben in der Vita sehr viele Gemeinsamkeiten 🙂

das stimmt, guter Vorschlag. Für die Themen bin ich auch nicht der perfekte Ansprechpartner, da ich die "Probleme" nicht habe :mrgreen:

@Konsument:

"ich denke Du liegst für einen vernünftigen Bungalow mit Air Condition (die brauchst Du) bei 20 Tsd. Baht im Monat, das sind 500-600 Euro. Ich mache mich schlau und hole noch ein paar Vorschläge ein."

Das wäre echt total super!!! Wäre ich dir sehr dankbar!

Sonnigen Tag und Gruß

Eiko

Leben in Thailand - der Blog für Auswanderer und Überwinterer

das ist eine gute Seite wo Du wirklich sehr viele Infos findest und auch ganz amüsante und treffende Beiträge wie ich finde.

super......vielen Dank.... das wird jetzt meine Bettlektüre die nächsten Tage!!!!

die erste Stromrechnung in Thailand bekommen für einen vollen Monat Klimaanlagenbetrieb, Kühlschrank und Einsatz der weiteren Küchengeräte. Gute 55 Euro. Das ist ok, zumal es variable Kosten sind und nicht anfallen wenn wir nicht dort sind, nur 5-10 Euro für Beleuchtung. Das war es auch schon an Unterhaltskosten.

Meine Frau reist jetzt übrigens vorzeitig zurück, 3 Monate reichen Ihr auch 😉 liegt natürlich auch daran, dass sie mich vermisst 🙂 und Annehmlichkeiten wie Fernseher  und Sofa/Sitzecke noch fehlen. Das haben wir uns für das nächste Jahr vorgenommen, so ein Haus will erstmal eingerichtet sein. Und es ist aktuell natürlich echt heiß dort, wenn wir wie geplant in unserem Schmuddelwinter dort sind ist das Klima wesentlich angenehmer.