Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wie (und worin) investiert ihr?

Auch beim Normalkonsument stellt sich die Frage, warum er den eigenen Konsum an die Investments knüpfen sollte.

Nur weil ich ein Produkt mag ist die Firma nicht automatisch ein gutes Investment - und umgekehrt.

Ich persönlich investiere einfach agnostisch in den breit gestreuten Index. Da habe ich meinen Konsum tatsächlich dabei, und den meiner Mitmenschen weltweit auch...

Die App ist sicher nicht für mündige, engagierte Investoren gemacht, sondern für Leute die wenig Geld haben und so zu mindest kleinere Beträge per Invest ansparen können, sowie überhaupt ein Gefühl für Aktieninvest vermittelt wird. Das trifft eben für die weit überwiegende Mehrheit der Bevölkerung zu, auch in DE. Somit für mich eine gute Idee (für viele andere) :-).

Stichwort Kauf von sog. Dividendenaktien und was ich darunter verstehe, nämlich was anderes also oft bei Telekom, E-on und Co. gesehen wird:

Aktuell macht wieder mal eine der langweiligsten Aktien der Welt von sich reden, bzw.eigentlich nicht, da die unter dem Radar der meisten Kleinanleger läuft und eben niemand davon Kenntnis nimmt. Die "Bank of Nova Sotia"*: Sie zahlt seit 183 Jahren ununterbrochen eine Dividende, die letzte Dividendenkürzung war kriegsbedingt im Jahr 1944 (!), seit 46 Jahren wird Jahr für Jahr ununterbrochen gesteigert, selbst in der Finanzkrise 2008. Aktuell wurde für das laufende Geschäftsjahr eine Erhöhung der Dividende vom 90 c auf 1 CanDollar beschlossen, eine Steigerung um satte 11%. Da lacht der Aktionär und die Inflation von derzeit 5,2 % in DE verliert ihren Schrecken. Aktien dieser Qualität gibts fast nie mit Rabatt, derzeit am ATH.

*: Dies ist keine Anlageempfehlung sondern ein Hinweis, was eine gute Dividendenaktie qualitativ ausmacht.

Zitat von Absprung_2020 am 2. Dezember 2021, 9:58 Uhr

... sog. Dividendenaktien ... eine der langweiligsten Aktien der Welt ... Die "Bank of Nova Sotia"*: Sie zahlt seit 183 Jahren ununterbrochen eine Dividende, die letzte Dividendenkürzung war kriegsbedingt im Jahr 1944 (!), ... wurde für das laufende Geschäftsjahr eine Erhöhung der Dividende vom 90 c auf 1 CanDollar beschlossen, ... Aktien dieser Qualität gibts fast nie mit Rabatt, derzeit am ATH.

Welche denn genau?

ich finde

Scotiabank (Bank of Nova Scotia)

PE von 10 und Dividenden-Rendite 2022 von 4,8 % würden ja passen ... ist auch am ATH ...

allerdings mit Dividende 2020 i.H.v. 3,60 CAD, 2022 i.H.v. 4,02 CAD, und dazwischen in 2021 einer Nullrunde?

Ich habe BNS seit ein paar Jahren im Depot,

die Dividende wurde nicht gesteigert weil es den kanadischen Banken verboten war sie zu steigern während der Corona-Pandemie, jetzt freue ich mich natürlich.

Im Moment lauere ich auf Nestlé, Geberit und Sika oder auch Ems-Chemie, Givaudan wäre auch super.

Ich nehme an die Scotiabank, ISIN: CA0641491075, ist gemeint.

Einerseits ein schönes Beispiel gegen diese "Investiere in deinen Konsum" These. Welcher deutsche Ottonormalkonsument hätte die denn auf seiner Liste.

Andererseits ein klassischer Fall von "Dividenden sind toll für Leute die gern Steuern bezahlen." Gilt besonders für Hochdividendenwerte, und ganz besonders für kanadische Aktien, die erst 25% kanadische Quellensteuer und dann noch 10% deutsche Kapitalertragssteuer plus Soli und Kirchensteuer abziehen...

Mir werden für Scotiabank in der CH 15% Quellensteuer abgezogen, damit kann ich leben.

In der CH sind dafür Kursgewinne frei und unsere Steuerbelastung lässt mich allemal ruhig schlafen.

Sorry für die Ungenauigkeit. WKN 850388, Akt. Kurs ca 57 €. Nach meiner Liste wurde in den letzten acht Jahren steigende Dividenden bezahlt, z.T. mit nachgeholter Sonderausschüttung. Davor kann ich nur zitieren was ich gelesen hatte,  so gab es keinerlei Kürzung oder Ausfall in den letzten 70 Jahren. Kanadische Quellensteuer kann man sich bei Wohnsitz DE zurückholen durch ein entsprechende Formular. Die Bank ansprechen.

Ich bezahle die Steuer gerne, schlicht deswegen weil ich die immer zurückkriege durch meine spezifische Abschreibungssituation. Auch Kursgewinne müssen irgendwann versteuert werden. Bei genannter Bank hat man beides. Aber wie ich schrieb: eine der langweiligen Aktien der Welt. Nicht vergleichen bitte mit Amazon und Co. oder auch heißen Tipps. Ein Ruhigschlafer, nicht mehr nicht weniger.