Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

sparen auf die Spitze getrieben, Tipps und Tricks?

72. Deo Sticks anstatt Deos benutzen, habe aktuell den Rexona Maximum Protection (kostet gut 2 Euro) in der Anwendung, nach 5 Monaten ist der immer noch nicht leer und hält im Zweifel bei einer Anwendung zuverlässig 48 Stunden, das hab ich bei anderen Deos nie erreicht.

nur zur Illustration:

https://www.mueller.de/p/rexona-men-deostick-maximum-protection-anti-bakterieller-schutz-anti-transpirant-2737085/?itemId=2737085&utm_source=display&utm_medium=google&utm_campaign=generisch&_autaclid=&_pmclid=b_13102074_wp_4628472_k_4196133&gclid=EAIaIQobChMIyMCSiIey8wIVi6iyCh0yAgUCEAQYBSABEgI1WfD_BwE

 

73. In NRW gibt es jetzt neue Bahntarife wo das Beförderungsgeld nach Luftlinie abgerechnet wird, das kann für Leute ohne Monatsabo oft deutlich günstiger sein als vorher

https://eezy.nrw/de/preisrechner

74. Staubsaugerbeutel manuell entleeren, manche würde das ekelig finden, mir macht es nichts aus, so hält ein Staubsaugerbeutel über Jahre

75. Anstatt Staub zu saugen wenn möglich Fegen, das geht schneller und spart den Strom

Nr 74 und 75 mache ich auch so.

Ergänzend zu 75 : Ich nutze den altmodischen Mopp für glatte Böden, die nur staubig sind.

Liebe Grüße, Flitzekittel --------------------------------------------- NEU: www.miteigenenhaenden.de - Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, Suffizienz, DIY -

Zu 72: Deo

man nehme eine leere Deo-Zerstäuberflasche (Pumpsprayflasche) fülle sie 3/4 mit warmem Wasser und gebe dazu einen halbe Teelöffel Natron. Deckel drauf, schütteln, fertig.
Kostet keine 2 Cent.
Wer einen Duft dran haben will, muss noch welchen dran machen. Ich brauche keinen.

Liebe Grüße, Flitzekittel --------------------------------------------- NEU: www.miteigenenhaenden.de - Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, Suffizienz, DIY -

Handy(, Laptop usw.) im Zug aufladen. Ist im Fahrpreis inklusive. 😉

 

Liebe Grüße, Flitzekittel --------------------------------------------- NEU: www.miteigenenhaenden.de - Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, Suffizienz, DIY -

76. cashbackportale nutzen

Da wir mittlerweile sehr oft zum Wandern verreisen, nutze ich dealwise (hab ich über ing-diba entdeckt) als cashbackoption, es gibt sicher auch noch einige andere, bei booking bekommt man da z.b. 4% auf den reisepreis erstattet, aber es gibt auch noch sehr viele andere anbieter wo man geld zurückbekommt, deichmann, otto, amazon teilweise, decathlon usw...), am besten ist es natürlich erst gar kein Geld auszugeben aber wenn dann macht man zwei klicks mehr und bekommt einen Teil zurück....

77. vergleichsportale nutzen

bevor ich irgendwas bestelle, schaue ich auch  immer auf idealo nach, dort kann man auch preisalarme setzen

78. Solar/Campingdusche kaufen:

wenn man einen Garten oder sonnigen Balkon hat kann man für wenig Geld Campingduschen kaufen (das ist eigentlich nur ein schwarzer plastiksack mit duschvorrichtung), bei Kaufland z.b. für 5 euro aktuell, das rentiert sich recht schnell, pro Duschvorgang hat man schnell mal 1kwh Energie verbraucht, bei derzeit 50 cent/kwh reichen da 10x aus bis sich das rechnet, also Rendite/Ersparnis liegt bei 10% pro Duschvorgang, wobei man den Plastiksack wahrscheinlich irgendwann abschreiben muss, er sollte also mindestens 10 x halten....

nur zur Illustration:

https://www.discounto.de/Angebot/Happy-People-Super-Solardusche-Inhalt-ca-20-l-3083445/

Also mit der Gastherme verbrauche ich in den Sommermonaten so 4euro oder so. Und ich dusche Recht lange.

Wenn du natürlich mit Strom duscht, ist das natürlich krass teurer

Grüße aus Hannover Oberricklingen
Zitat von Sven am 4. Mai 2022, 20:47 Uhr

Also mit der Gastherme verbrauche ich in den Sommermonaten so 4euro oder so. Und ich dusche Recht lange.

Wenn du natürlich mit Strom duscht, ist das natürlich krass teurer

ich verbrauche 0,1 kwh Strom beim Duschen, meine Frau 2 kwh :mrgreen: (ist Ok, kein Problem) also im Schnitt vielleicht 1 kwh, früher hatte ich aber auch eine Gastherme und konnte extrem günstig duschen, wobei Gas ja auch etwas teurer geworden ist

79. Dörrautomat anschaffen

Ich hatte aus meinen Schrebergartenzeiten noch einen Dörrautomaten, womit wir mittlerweile unsere Trekkingnahrung selbst herstellen. Wir machen schon mal Mehrtagestouren mit Rucksack und haben nicht immer die Möglichkeit essen zu kaufen, dabei kommt es dann sehr aufs Gewicht an das man mit sich herumträgt

So kann man sich in wenigen Minuten sich ein Mittag/Abendessen sehr schnell zubereiten, auch für die Arbeit ganz interessant, eine Mahlzeit kostet vielleicht 1-2 Euro und ist somit sehr günstig

inspiriert wurden wir von diesem Block:

http://www.littleredhikingrucksack.de/2018/08/03/ultraleichtes-trekkingessen-selbstgemacht/

 

 

Danke für den Link!

80. Trocknen ohne Dörrautomaten

Ich trockne alles an der Luft.  Größere Mengen in der warmen Jahreszeit auf dem Dachboden, kleinere Mengen in der Heizperiode auf der Heizung. Den Rest stelle ich einfach so in der Wohnung auf. Verschimmelt ist mir noch nie was.

Liebe Grüße, Flitzekittel --------------------------------------------- NEU: www.miteigenenhaenden.de - Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, Suffizienz, DIY -

81. Hühner als Haustiere halten (verwerten Essensreste, erzeugen günstige Eier, ermöglichen den Kindern Verantwortung zu übernehmen)
82. Wenn du weit weg musst 100km-800km versuche zu trämpen. Ist kostenlos und du kannst sehr inspirierende Gespräche führen. (Nachteil: Zeitaufwendig)
83. Die Kinder motivieren bei kleinen Tätigkeiten im Haushalt/Garten mitzuhelfen für Dinge die ansonsten gegen Bezahlung ausgelagert werden müssten. (nicht übertreiben und auch angemessen belohnen)
84. Den Müll in der Tonne etwas komprimieren und gut sortieren spart ein paar Abfuhren im Jahr
85. Bei Darlehen so stark wie möglich Tilgen (spart Zinsen)
86. Wohnfläche auf das notwendige Reduzieren dazu alles ausmisten was man nicht unbedingt braucht und frei werdende Zimmer untervermieten.
87. viel spazieren gehen. Kostet nichts und erhält die Gesundheit.
88. Statt Abfahrtski Langlaufski fahren. Spart den Skipass und es gibt viel mehr Orte wo man dies ausüben kann.