Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Endlich Frei Sein mit 40

12

Ich würde dir raten das Geld grösstenteils aus Kryptos rauszuziehen, ich war mal in einer ähnlichen Situation und hab alles wieder verspielt, weil ich mir nichts sagen lassen wollte (man fühlt sich quasi allmächtig), danach folgten dann 20 Jahre harte Arbeit bis ich das Geld wieder drin hatte...

Zitat von Silberberstreif am 26. November 2021, 0:30 Uhr

Ich würde dir raten das Geld grösstenteils aus Kryptos rauszuziehen, ich war mal in einer ähnlichen Situation und hab alles wieder verspielt, weil ich mir nichts sagen lassen wollte (man fühlt sich quasi allmächtig), danach folgten dann 20 Jahre harte Arbeit bis ich das Geld wieder drin hatte...

Schau mal, wenn der TE sich vor zwei Jahren bereits hier angemeldet hätte und Du vor zwei Jahren schon hier gewesen wärst, hättest Du ihm aller Voraussicht nach den gleichen Rat gegeben. Hätte er ihn befolgt und damals alle Kryptos verkauft (und in sichere Anlagen gesteckt), müsste er jetzt vermutlich noch 20 Jahre hart arbeiten gehen, um auf den derzeitigen Stand seines Vermögens zu kommen. Kurios, oder? 😉

Ich halte zwar auch Kryptos, aber eben unter 5% des Gesamtvermögens. Ich habe weiter vorn ja versucht, so eine Art "schrittweise Ausstiegsstrategie" zu skizzieren, auch weil ich die Risiken von Kryptos doch etwas anders einschätze als der TE. Aber ich halte ja auch fast 90% des Vermögens in Immobilien. Mit Blick auf die ganze Blasendiskussion könnte da auch jemand auf die Idee kommen, mit den Tipp zum Ausstieg zu geben.

12