Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Aktuelles zum Aktienmarkt

Vonovia war hier ja auch immer mal wieder Thema:

Wegen Zinswende: Vonovia will sich von Wohnungen im Wert von 13 Milliarden Euro trennen - manager magazin (manager-magazin.de)

Bei den deutschen Aktien bewahrheiten asch wieder mal meine Vorurteile, dass es nämlich kaum gute Titel gibt die eine dauerhafte Umsatz- und Gewinnperformance hinlegen. Auch die, die auf dem besten Weg dorthin waren sind angezählt: SAP, Fresenius, Henkel, Beiersdorf oder auch Fuchs und BASF, letztere aus spezifischeren Gründen.

Somit bleibt aktuell wieder mur der Blick nach außen: NovoNordisk gute Zahlen, Gilead als Spezialwert ebenfalls zumindest ein Lichtblick. Paypal operativ inline, spekulativer Aufschlag nat. spektakulär vorhin. Mal schauen ob von Dauer die Euphorie.

Letztlich bei jeglichen derzeit veröffentlichten Unternehmenszahlen: Krise sieht anders aus. Fazit: Dabeibleiben scheint das Erfolgsrezept.

Operativ immer zu schlecht, immer irgendwelche Probleme, was neue Themen angeht zu kleingeistig, schlecht in der kapitalallokation, problematische governance, überforderte Vorstände, Eingriffe durch die Regierung...

Deshalb werde ich meinen Anteil an deutschen Aktien auch eher weiter reduzieren

Das Blöde: Eigentlich war das bekannt bzw. war schon immer so und es gab Zeiten, da hatte ich SAP und sonst nix aus unserem Lande. Irgendwie dann Chancen bei BASF und Fresenius wegen Kursrückgang gesehen. Letztlich wider besseren Wissens gemacht und Experten getraut. Selbst schuld.

Die erfolgreichsten (innovativ, mutig, risikobewusst, Aktionärsprinzip verinnerlicht) Firmen und somit Aktien können nur aus Ländern mit gedanklicher Freiheit und möglichst wenig Regulierung kommen. Ein Naturprinzip letztlich, das in DE weder gesellschaftlich noch firmenseitig gedanklich mitschwingt. Darum auch erst recht langfristig Hände weg von Copy Firmen aus copy-mainland China oder ähnlich hierzulande auch Zalando und Co.

Zitat von Privatier am 3. August 2022, 16:45 Uhr

Vonovia war hier ja auch immer mal wieder Thema:

Wegen Zinswende: Vonovia will sich von Wohnungen im Wert von 13 Milliarden Euro trennen - manager magazin (manager-magazin.de)

Wenn sie so viel verkaufen drückt das dann den Markt Wert? Könnte man an günstige Wohnungen kommen? Oder wird das nicht viel Einfluss haben?

Ich bin gänzlich von Einzel Aktien raus ... Habe einfach kein Händchen oder bin zu spät dran... Bisher nur Lehrgeld gezahlt ..

Hab 2 Depots. In einem sind fast nur meine Deutschen und im anderen fast nur US, GB und ein NL Titel.

Der Blick in beide Depots im Juli und Aug. ist frappierend.
Andererseits ist z.B. eine BASF mit Erstaufbau und Käufen nach Corona und in den letzten 2 Monaten mit 7% Div. genau das was ich als Einkommensinvestor eben auch will und brauche. Vorausgesetzt sie bleibt stabil und wird kontinuierlich um 2-3% erhöht.
Die Hoffnung auf etwas Turnaround ist bei dieser wie auch Fresenius und SAP auch da.

Mittlerweile kann ich mich zügeln weiter nachzukaufen obwohl die Zielposition erreicht ist. Insgesamt will ich den deutschen Anteil durch Aufbau von US Titeln und EU Qualitätsaktien weiter reduzieren.

Zitat von blindesHuhn am 3. August 2022, 18:58 Uhr

Ich bin gänzlich von Einzel Aktien raus ... Habe einfach kein Händchen oder bin zu spät dran... Bisher nur Lehrgeld gezahlt ..

Das ist ja auch eine wichtige Erkenntnis!

Zitat von Muslime_Frugi am 3. August 2022, 19:30 Uhr

Hab 2 Depots. In einem sind fast nur meine Deutschen und im anderen fast nur US, GB und ein NL Titel.

Da brauche ich ja nur in mein Monsterexcel zu sehen, das praktisch immer geöffnet ist. Das ist natürlich nur ein Momentausschnitt und hat keinen wissenschaftlichen Wert. Aber:

  • bei den deutschen Aktien läuft es soso. Ok, teilweise gute Dividendenausschüttungen, aber auch keine überragenden Performanceaktien
  • bei den europäischen Aktien EUR sind dann schon einige gut laufende dabei
  • bei den europäischen nicht EUR Aktien ist die Performance dann wieder eher wie bei den deutschen. Aber auch hier gibt es einige mit hohen Dividendenrenditen
  • und dann kommt der amerikanische Teil mit Überperformern ohne Ende

Aber vielleicht ist das auch Zufall und ich hatte mit den US Aktien nur Glück...

Jetzt geht's dann eh nochmal 50% runter wenn China Taiwan angreift oder

Was ist denn bei Novo Nordisk los? überlege gerade dort aufzustocken....

die haben wohl Probleme mit mehreren Ihrer Medikamente (Produktionsprobleme bei einem Mittel zur Gewichtsreduktion, Ein Insulinpräparat und ein  Diabetesmedikament blieb hinter den Erwartungen)

Sowohl ITW als auch Parker jeweils 10% über den Schätzungen, beim Umsatz nur 1% - 3 %. Sehr interessant, da es zeigt, dass die trotz Inflation die Gewinne im Verhältnis zum Umsatz ausweiten!

Novo: Ein Opfer der hohen Erwartungen. Umsatz und Gewinn steigen 2-stellig. Produktionsprobleme hätten noch höhere Zuwächse gebracht. Der Markt hätte das sicher gerne gesehen; klar bei derlei highflyer hängen die Früchte eben höher.

Ich warte mal bei Novo Nordisk etwas zu, ist eine grössere Position hier und eigentlich hab ich genug von dieser Aktie, VAT hat auch gute Zahlen geliefert heute Morgen und die werde ich demnächst eher aufstocken.

Zu den Risiken für den deutschen Aktienmarkt:

Gaskrise: Deutschland spart überraschend gut (msn.com)

Mal was positives zu deutschen Tileln:

Dividenden scheinen gesichert, den Kurs sehe ich nach wie vor als attraktiv.

https://www.finanzen.net/amp/erwartungen-uebertroffen-allianz-aktie-ausblick-nach-gutem-zweiten-quartal-bestaetigt-11602237

Deutsche Post richtig stark.

https://www.finanzen.net/amp/ausblick-bestaetigt-deutsche-post-aktie-vorboerslich-staerker-prognosen-im-zweiten-quartal-uebertroffen-11602238

 

 

Zitat von Muslime_Frugi am 5. August 2022, 9:44 Uhr

Mal was positives zu deutschen Tileln:

Dividenden scheinen gesichert, den Kurs sehe ich nach wie vor als attraktiv.

https://www.finanzen.net/amp/erwartungen-uebertroffen-allianz-aktie-ausblick-nach-gutem-zweiten-quartal-bestaetigt-11602237

Deutsche Post richtig stark.

https://www.finanzen.net/amp/ausblick-bestaetigt-deutsche-post-aktie-vorboerslich-staerker-prognosen-im-zweiten-quartal-uebertroffen-11602238

 

 

Habe gelesen, dass Experten bereits das Ende des Bärenmarktes bescheinigen. Ging das nur mir zu schnell oder habe ich einfach eine höhere Toleranz für Schwankungen bzw. war meine Erwartung an einen 2000er Crash zu hoch? 😛

 

Zitat von Muslime_Frugi am 5. August 2022, 9:44 Uhr

Mal was positives zu deutschen Tileln:

 

Die Beiersdorf Zahlen gestern waren auch nicht schlecht gewesen. Allianz finde ich eher durchwachsen. Die haben mir seit ein paar Quartalen zu viele Nebenbaustellen, weswegen es bei den Zahlen immer irgendwelche Sondereffekte gibt. Aktuell kein Nachkauf für mich, Da warte ich erstmal ab.

Zitat von Rente2027 am 5. August 2022, 9:57 Uhr

 

Habe gelesen, dass Experten bereits das Ende des Bärenmarktes bescheinigen. Ging das nur mir zu schnell oder habe ich einfach eine höhere Toleranz für Schwankungen bzw. war meine Erwartung an einen 2000er Crash zu hoch? 😛

 

Das kann dir ja keiner sagen. vielleicht war es das schon, vielleicht kommen die Folgeeffekte noch. Aktuell scheinen die Unternehmen mit der Situation besser klar zu kommen, als (auch von mir) erwartet.

Deutsche Post nach heute guten Zahlen im Aufwind:

DEUTSCHE POST AKTIE | DPW | News | Aktienkurs | 555200 | finanzen.net

Lufthansa nach gestern guten auch weiterhin:

LUFTHANSA AKTIE | LHA | News | Aktienkurs | 823212 | finanzen.net

Bayer dagegen weiterhin schwierig:

BAYER AKTIE | BAYN | News | Aktienkurs | BAY001 | finanzen.net

Sollten die sich mal aus ihrem Glyphosat Desaster rausarbeiten, waren das super Einstiegskurse...Operativ sind die Zahlen eigentlich recht gut

Langeweile kann auch schön sein. Dividende steuerfrei ist auch nicht schlecht. ….läuft

https://www.finanzen.net/amp/deutsche_telekom-aktie-kursbewegung-05-08-2022-11201158