Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wohnen im Ausland! hat jemand Erfahrungen ?

Guten Abend liebe Community!

Ich bin kein großer Fan vom Winter und denke über einen sonnigen Wohnsitz im Ausland von Oktober -  Ende April nach, sobald ich es zur finanziellen Freiheit geschafft hab.

Meine Frage lautet also: Was könnt ihr empfehlen? ( auch in Anbetracht eines möglichen Hauptwohnsitzes mit ärztlicher Versorgung, Kapitalertragssteuern usw.)

Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen sammeln können?

Hallo Robert,

ich habe zwar keine Erfahrungen, würde aber aus steuerrechtlichen Gründen nicht länger als 6 Monate pro Jahr im Ausland überwintern. Damit bleibst du in Deutschland steuerpflichtig und brauchst dich nicht großartig mit dem Steuerrecht deiner Winterresidenz auseinandersetzen.

Außerdem würde ich generell innerhalb der EU bleiben; damit hast du weiterhin die Vorteile der gesetzlichen Krankenversicherung.

Hier würden sich die Kanarischen Inseln anbieten, wo du günstig Ferienappartements über mehrere Wochen hinweg im Winter buchen kannst. Aber vielleicht auch Griechenland oder der Süden Italiens, Spaniens oder Portugals. Da dort im Winter kaum Touristen sind, werden die Unterkünfte sehr günstig vermietet.

Ich halte Länder innerhalb der westlichen EU auch für sicherer als eine Winterresidenz in Ägypten oder der Türkei. Nicht nur bezüglich Kriminalität sondern auch bezüglich Rechtssicherheit.

@Robert,

ich habe eventuell was ähnliches vor, würde aber - bevor ich im Ausland sesshaft werde - erst mal einige Spots für ein paar Monate zur Miete ausprobieren und mich in der Zeit im jeweiligen Land umsehen.

Auf GC habe ich mich zB schon mal ein wenig umgesehen, was da so zum Kauf angeboten wird. Teilweise richtig coole Immobilien, aber absolut katastrophale Verkehrsanbindung. Wenn man Versorgung/Logistik haben will, wird's entweder teuer oder der Zustand/Standard ist schlecht. GC kann aber einen Blick wert sein, weil sich dort eventuell einiges tut. Wenn die Urlaubsnachfrage dort sinkt, wird sich das auch auf Immopreise auswirken, zudem ist immer wieder in der Diskussion, den EU-Sonderstatus der Kanarischen Inseln aufzuheben.

Ich lebe zwar im Ausland, kann dir da aber auch nicht helfen, denn ich bin in den USA. Es ist sehr gut um in der Ansparphase viel zu verdienen und sehr viel steuerbeguenstigt anzulegen. Das Wetter stimmt auch. Aber das Leben, gerade wenn man nicht mehr arbeitet, ist auch sehr teuer da man dann alles selber bezahlen muss.

Der Einfachheit halber wuerde ich dir auch empfehlen in Suedeuropa zu schauen. Innerhalb der EU ist es super unkompliziert und die Krankenversicherung gilt Europaweit.

Ich wuerde mich genauer ueber Portugal erkundigen (nebenbei: die kanarische Insel Madeira und die Azoren gehoeren dazu). Neben einem schoene Land mit grossartiger Kultur gibt es dort fuer manche Auslaender die Moeglichkeit, sich von der Kapitalertragssteuer befreien zu lassen. Diese Regelung zielte urspruenglich mal auf britische Rentner und Madonna, aber es gibt soweit ich weiss keine Altersbeschraenkung.

Eine Warnung:

Das Steuer- und Sozialversicherungsrecht ist ein wesentlicher Faktor bei einem Umzug in ein anders Land. Zwar zahlt man meistens keine doppelten Steuern, aber die Steuerhoehe und Systematik koennen sehr anders sein, was schnell einige Tausend Euro ausmachen kann.

Beispiel Krankenversicherung: in manchen Laendern nach Einkommen, in anderen ein fester Betrag. Oder Kapitalertragssteuer: in manchen Laendern prozentual von dem Ertrag, in anderen von einem fiktiven Ertrag, abhaengig vom Kapitalstock. In einem Land werden Mieteinkuenfte als Einkommen versteuert, im anderen der Wert eines Hauses als Kapital besteuert, egal ob man es vermietet bekommt. Oder Rente: in manchen Laendern baut man alleine durch Anwesenheit etwas Rentenanspruch auf.

Zu den komplizierten Regelungen kommt auch noch das Problem, dass diese nur in der Landessprache verfuegbar sind.

Die grosse Frage ist da erstmal eigentlich eher, was für Ansprüche stellst du, was hast du für Vorstellungen, und ggf. auch was steht dir finanziell zur Verfügung.

Einfach nur warm ist alles Richtung Äquator (und selbst da die Frage: kommst du mit gelegentlichen 40 Grad klar oder ist das zuviel Wärme?), aber kannst du dir teure Staaten leisten, kannst/willst du dich kulturell anpassen oder nur westliche Kultur, willst du viel gesellschaftliches Stadtleben (dann kommt auch sowas wie Sprache?) oder allein deine Ruhe tief in der Natur mit grossen Garten, womit verbringst du deine Zeit, wie gutes Internet benötigst du, willst du oft nach D zurück (günstige / kurze Flüge) oder darf es auch die Südhalbkugel sein (Flug 4stellig?) oder nur per Auto erreichbar usw.?

Das müsstest du erstmal darlegen für Empfehlungen, denn sonst ist es sehr unwahrscheinlich, dass du mehr als einen Winter an deinem neuen Wohnsitz bleiben wirst - denn ich kann dir sagen, wesentlich wichtiger als das Steuerrecht ist persönliches Wohlbefinden am Auswanderungsort

Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Welche Art von Einkommen in welcher Höhe hast du? Wie alt bist du? Hast du Frau/Kinder und wenn ja, wie alt sind die Kinder? Wohnt ihr zur Miete oder habt Eigentum? Wie sieht deine weitere Lebensplanung aus?