Frugalisten - Finanzielle Unabhängigkeit - Einfaches Leben

Werde ein epischer Superheld

Bis zum 67. Geburtstag Tag für Tag arbeiten gehen?
Ich habe da eine bessere Idee!

Hier erfährst du, wie du mit weniger Geld besser lebst, das gesparte Geld investierst und so schon in jungen Jahren ausgesorgt haben kannst.

Alle Artikel

Eine Übersicht über alle bisher erschienenen Artikel findest du hier.

Oder versuch dein Glück mit einem zufälligen Artikel.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wie habt ihr von FIRE bzw. Frugalisten erfahren?

12

Mich würde mal interessieren, wie ihr eigentlich auf den Blog aufmerksam geworden seid.

Wie habt ihr Frugalisten.de gefunden?
Kanntet ihr Financial Independence/Retire Early schon vorher? Wie seid ihr auf das Thema gestoßen?

Ich bin auf eure Antworten gespannt!

Hallo!

Ich kannte weder die Bewegung noch die Frugalisten - den Traum hatte ich schon immer! 🙂 Umso schöner war es den Artikel über Dich in der WiWo zu lesen und herauszufinden: Es gibt noch mehr! Plötzlich hat das Kind auch einen Namen *g*

Tatsächlich der SPIEGEL ONLINE Artikel über dich. Vorher hatte ich auch dieses Bild: "Aktien sind nur was für Profis und Reiche". Man hat sich das durch dich geändert 😉

Bei mir auch zunächst über die Rubrik von Spiegel Online Young Money Blog, dort habe ich das erste mal meine Vorurteile bezüglich Aktien/Börsen hinterfragt. Als ich dann etwas später den Bento Artikel über dich gelesen habe war mir klar, dass kann kein Zufall sein und seitdem bin ich Feuer und Flamme mit der Idee und lese mich durch die gesamte Bloglandschaft.

Ich habe auch den Spiegel Online Artikel gelesen. Vorher wusste ich gar keinen Namen für meinen "Lifestyle".

Die Begriffe FIRE und Frugalisten sind mir recht neu. "Einfaches Leben" war mir schon viel eher ein wichtiger Begriff, den ich auch zunehmend "lebe". Auf diesen Blog gekommen bin ich... weiß ich nicht mehr, vielleicht ein Link beim Finanzwesir, oder ein Google-Ergebnis, etwa zu ETF...

Aber die zugrundeliegenden Ideen sind natürlich schon viel länger bekannt, angefangen beim volksmündlichen "Spare in der Zeit, dann haste in der Not".

Oft persifliert: "Spare in der Not, da haste Zeit dazu"... oder s/Zeit/Schweiz/... Aber es ist natürlich richtig und wichtig, auch wenn zeitweise unmodern geworden. Der frühere eh-wurscht-Zynismus weicht der Erkenntnis, dass es nicht immer aufwärts gehen wird.

Eine andere Persiflage aus den wilden 1970ern: "Dass man den Pfennig ehrt, ist die Mark nicht wert". Inzwischen haben wir Cents, aber ich bücke mich auch nach einem, wenn er runtergefallen ist. Und Flaschensammler bekommen 0.25€/Stück, und bessern damit ihr Einkommen auf... wäre alles in den 1970ern undenkbar gewesen.

Vor etwa 1 Jahr gab es mal in einem Finanzblog einen Link auf deine Seite.

LG, Andreas

Bento

Verfolge seit Jahren MMM, dann stolpert man früher oder später über Deinen deutschsprachigen Blog... 😉

Bin über die Anfänge des Minimalismus bei MMM gelandet und dann über Umwege auf Deine Seite gestoßen.

Mein Weg war in etwa so: "Geldanlage" --> "ETF" --> "Finanzielle Freiheit" --> "Frugalisten"

Hallo Oliver,

einen schönen Blog hast du 🙂 Ich habe von frugalisten.de erfahren, weil ich "finanzielle Unabhängigkeit Hannover" oder so bei google gesucht habe. Ich kenne MMM schon seit ein paar Jahren habe aber noch nie jemanden in meiner Umgebung kennengelernt, der sich genauso für das Thema begeistern kann wie ich (außer vielleicht mein Freund, der sich aber ein klein bisschen weniger dafür begeistert als ich). Daher wollte ich einfach mal sehen, ob es vielleicht eine Gruppe von Leuten in Hannover gibt, die sich mit dem Thema beschäftigen, von denen ich noch gar nichts weiß. Und schon habe ich deinen Blog als einen der ersten Treffer gefunden 🙂

Vielleicht wäre es ja möglich, ein Frugalistentreffen auf die Beine zu stellen, falls es sowas noch nicht gibt. Oder wenn es sowas schon gibt, umso besser, dann wäre ich sehr gerne dabei!

Liebe Grüße,

Marie

Zitat von Goldmarie am 12. Mai 2018, 13:37 Uhr

Hallo Oliver,

einen schönen Blog hast du 🙂 Ich habe von frugalisten.de erfahren, weil ich "finanzielle Unabhängigkeit Hannover" oder so bei google gesucht habe. Ich kenne MMM schon seit ein paar Jahren habe aber noch nie jemanden in meiner Umgebung kennengelernt, der sich genauso für das Thema begeistern kann wie ich (außer vielleicht mein Freund, der sich aber ein klein bisschen weniger dafür begeistert als ich). Daher wollte ich einfach mal sehen, ob es vielleicht eine Gruppe von Leuten in Hannover gibt, die sich mit dem Thema beschäftigen, von denen ich noch gar nichts weiß. Und schon habe ich deinen Blog als einen der ersten Treffer gefunden 🙂

Vielleicht wäre es ja möglich, ein Frugalistentreffen auf die Beine zu stellen, falls es sowas noch nicht gibt. Oder wenn es sowas schon gibt, umso besser, dann wäre ich sehr gerne dabei!

Liebe Grüße,

Marie

Hi Marie,

sehr cool! 🙂

Ich plane eigentlich schon seit längerer Zeit, mal ein Treffen in Hannover auf die Beine zu stellen.  Aber wie das immer so ist... bisher habe ich es noch nicht geschafft. :/

Ich werde dich aber auf dem Laufenden halten!

Hallo Oliver, auf deine bemerkenswerte Seite bin ich durch das taegliche Nachrichten lesen ueber einen Stern Artikel eines Hamsterrad entkommenen gestolpert. Frugalist bei der Daten Krake eingetippt, der Rest ging schnell. Spaetestens seit meiner Auswanderung (2008) nach Suedafrika lebe ich eh schon den Slogan „Simply life is the best“. Alleine schon aus Respekt vor meinen, in 800 Meter Luftlinie entfernt lebenden Nachbarn aus dem Township. Und, so traurig es klingt, was ich hier bei mir so an Minimalismus treibe, egal wie man es "intellektuell“ nennen mag, ist fuer die meisten farbigen Suedafrikaner „nur“ der taegliche Ueberlebenskampf.

Viele Gruesse und bis die Tage....

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hallo zusammen,

von FIRE habe ich über ein befreundetes niederländisches Paar erfahren. Dann habe ich gefühlt alle Blogartikel von MMM gelesen, habe mich eingelesen in passives Investment über ETF und habe meine Lebensunterhaltungskosten versucht zu drosseln. Seit Anfang des Jahres liege ich bei einer Sparquote von 50%, 1000€ monatlich. Auf den Blog bin ich dann gestoßen, indem ich bei meiner Suchmaschine dann "Finanzielle Unabhängigkeit" eingegeben habe.

@Oliver, bislang fand ich insbesondere die Auflistung deiner Lebensunterhaltungskosten sehr spannend. Dadurch werden eigene Einsparmöglichkeiten noch einmal verstärkt deutlich.

Beste Grüße

Okecomputer

 

Ich kannte schon MMM und bin jetzt über die MM Videos auf diese Seite gekommen. 😉

Hy, durch das surfen über Sparquote , ETFs und Anlagestrategien.

Dann wars interessant alles drum herum hier zu lesen.

Ich habe vor Jahren die Podcasts von Tim Ferris gehört, welcher MMM interviewed hatte. Dann das Buch "Money" von Tony Robbins gelesen und von ETFs das erste mal gehört. Von da an tausend Videos angeschaut auf Youtube und über die Suche zu einem Video über dich gekommen.

Durch youtube.

Ich lese schon länger MMM und dachte es wäre schon alles zum Thema FIRE gesagt. Deine Artikel zeigen, das dem nicht so ist.

Bin ganz klassisch einfach über die Google Suche zum Thema Sparquote/ETFs auf deinen Blog gestoßen. Das war im Sommer 2017. Danach bist du in den Medien nochmal verstärkt präsent geworden. VG

12