Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Mein 2021 - Abschluss und Vorsätze

Trotz einiger gesundheitlicher Probleme und Einschränkungen ist 2021 bei mir recht viel passiert.

Nachdem meine Ferienwohnungsvermietung in der ersten Hälfte des Jahres Corona-bedingt nur recht schleppend verlief, nutzte ich hier die Zeit für Renovierungsarbeiten und kleine bauliche Maßnahmen. In der zweiten Jahreshälfte konnte ich mit Viel Engagement aber verhältnismäßig gute Umsätze verzeichnen. Insgesamt letztlich 1/3 weniger Umsatz im Vergleich zu den beiden "Vorcoronajahren" - kann ich mit leben, andere waren schlechter dran. Zwischen April und Juni habe ich zudem meinen MFH-Neubau, mit über Winter auch vielen Eigenleistungen, fertiggestellt und alle 12 Einheiten an eine prima Mietergemeinschaft fair vermietet. Möglich war das vor allem auch durch meine Stundenreduzierung seit Jahresbeginn im "Hauptjob" von 50 auf 35%. Im November dann habe ich eine zweite kleine Ferienwohnung "eröffnet" und mich dahingehend "erweitert".

Im Mai habe ich zum ersten Mal ein ETF Depot eröffnet und hatte per Sparplan bis November gut 30.000€ angespart und im Mittel in dieser Zeitspanne knapp 5% an Kursgewinnen verzeichnet. Nach einigem Chaos im Depotanbieterjungle und ungeschickten hin und her habe ich nun zum Jahresende zwar keine Gewinne mehr - dafür aber nun knapp 100.000€ in (noch) diversen Onlinedepots geparkt und kräftig aufgeräumt, wobei ich nach und nach alles auf nur einen einzigen All World ETF parken möchte - das läuft nun aber alles und ich fühle mich langsam so einigermaßen "grundinformiert" 🙂

Ich denke das waren einige sehr wichtige Bausteine für meine weitere persönliche wie auch finanzielle Entwicklung.

Für 2022 habe ich mir vorgenommen, per Sparplan und wenn möglich durch Sondereinzahlungen, meinen Depotwert auf 200.000€ zu verdoppeln. Gleichzeitig konkretisiere ich meine Planungen und fertige Entwürfe, sowie die Genehmigungplanung für mein nächstes Bauprojekt. Da dieses auf dem hinteren Teil meines eigenen Grundstücks entstehen und in Teilen auch mir selbst zur Verfügung stehen soll, möchte das alles gut überlegt und geplant sein. Geplanter Baubeginn ist aber erst 2023 . Des Weiteren muss ich Platz für den Bau schaffen. Deshalb ist für 2022 zudem eine deutliche Verkleinerung meiner "Autosammlung" geplant. Ich werde 2 begonnene Restaurierungen fertigstellen und mich auf drei weitere Fahrzeuge beschränken die ich aber nur in Teilen anmelden werde. Ohnehin mache ich fast alles mit dem Rad 😉

Zur Mitte des Jahres ist es dann geplant, meine Arbeitszeit nochmals auf eine dann 10 Stundenwoche zu reduzieren um all die anderen Sachen auf die Reihe zu kriegen. Ich hoffe dass mir all das gelingt. Privat steht zudem noch eine nicht ganz triviale Operation an - ich hoffe dass das meine Vorhaben mit entsprechendem Wirbel nicht zu sehr durcheinanderbringen wird - momentan lassen sich so Sachen sehr schlecht zeitlich planen. Aber ich bin positiv gestimmt 🙂

In diesem Sinne euch einen guten Start ins neue Jahr - bleibt gesund!

 

Frugi

 

 

Hallo @frugi85, du hast das Forum dieses Jahr mit deinen Beiträgen auf jeden Fall sehr bereichert. Viel Glück auf deinem weiteren Weg. Und vor allem gute Gesundheit, damit du deine baldige FI noch lange und uneingeschränkt genießen kannst!

Hi Frugi85,

schön dass du hier bist und das Forum vor allem im Bereich Immobilie mit Expertise bereicherst!

Ich wünsche die vor allem Gesundheit, die Erfüllung der familiären Pläne samt Partnerschaft und vielleicht auch ein bisschen innere Ruhe und Gelassenheit. Nicht zu viel planen. Alles darf nichts muss. Du bist gut aufgestellt. Einfach laufen lassen und den Augenblick genießen.

Euch beiden vielen Dank!

Das mit der imneren Unruhe ist etwas das ich warscheinlich nie so ganz werde ablegen können. Habe ich eindeutig von meinen Eltern erlernt und manifestiert. So Macken bekommt man nicht mehr weg. Wenn man dann richtig alt wird, entwickeln sie sich nochmal weiter und werden für andere entweder witzig oder ganz furchtbar 😉

Ansonsten heißt es abwarten. Die Grundsteine sind gelegt und nun muss die Zeit für mich arbeiten...

 

vg

Frugi

 

 

 

Zitat von Frugi85 am 3. Januar 2022, 13:31 Uhr

Das mit der imneren Unruhe ist etwas das ich warscheinlich nie so ganz werde ablegen können. Habe ich eindeutig von meinen Eltern erlernt und manifestiert. So Macken bekommt man nicht mehr weg. Wenn man dann richtig alt wird, entwickeln sie sich nochmal weiter und werden für andere entweder witzig oder ganz furchtbar 😉

Ganz ablegen wohl nicht aber daran arbeiten geht schon 😉 . Wollte dir nicht zu nahe treten. Kenne dich nur vom schreiben und der Eindruck mag subjektiv sein.

Moin Frugi, mein Freund! 😉

Dir und Deinen Lieben ein frohes und vor allem möglichst gesundes neues Jahr.

Als alter Sack, der ich nunmal schon bin 😆 , habe ich echte Hochachtung vor Deinem jugendlichen Elan. Den werde ich demnächst aber auch selbst wieder an den Tag legen müssen, da die Übernahme des (ziemlich sanierungsbedürftigen) Hofes der Schwiegereltern nun wahrscheinlich doch deutlich eher aktuell wird. Was Deine zu verkleinernde Autosammlung betrifft: Falls da rein zufällig ein W124 bei sein sollte, der in gute Hände abzugeben wäre, würde ich gern Interesse anmelden. 😀

Hallo @cosmic68

Ein W124 ist tatsächlich dabei, allerdings nur als 200D - also das Modell "Wanderdüne" und mit kaum Extras.

Tolles Fahrzeug das jetzt im Frühjahr noch stellenweise neuen Lack bekommt...Vielleicht wäre ja aber ein Barkas das bessere Modell für dich? 😉

 

vg