Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Welche Pflanzen habt ihr in eurem Garten?

Hallo leute
Sagt mal was fur Pflanzen habt ihr in eurem Garten?

Ich habe zwar einen kleinen Garten aber der Boden ist sehr schlecht um da was anzubauen.

Die meisten Sachen wachsen bei mir in Töpfen und Trögen die auf der Terrasse stehen.

Gute Erfahrungen habe ich mit Tomaten gemacht und allgemein mit Küchenkräutern wie zum Beispiel Petersilie oder Schnittlauch.

Im Garten stehen auch noch zwei alte Kirschbäume die meist üppig tragen.

Aber das ist eher eine Spielerei wenn man das im Kleinen macht und hat eher nichts mit Sparsamkeit zu tun.

Die Tomaten oder Kirschen  kannst über einen Monat verteilt abernten aber den Rest des Jahres ist man da doch auf den Supermarkt angewiesen wenn man Obst und Gemüse haben will.

 

Ich schreibe mal auf, was mir so einfällt. Ob ich jetzt alles zusammen bekomme, weiß ich nicht.

Beeren

  • Maibeeren
  • rote und schwarze Johannisbeeren
  • rote und grüne Stachelbeeren
  • Himmbeeren
  • Brombeeren
  • Apfelbeeren
  • Erdbeeren

Obst

  • Aprikose
  • Pfirsich
  • Süßkirsche
  • Sauerkirsche
  • Apfel
  • Quitte
  • Birne
  • Rhabarber (naja, ist nicht wirklich Obst)

Wildobst

  • Kornelkirsche
  • Holunder
  • Schlehe
  • Haselnuss
  • (Walnuss in der Nähe)

Gemüse

  • Erbsen
  • Bohnen
  • Radischen
  • Mangold
  • Friesische Palme (Grünkohl)
  • Mais
  • Tomaten
  • Lauch
  • Möhren
  • Pastinaken
  • Rote Beete
  • Schwarzwurzeln
  • Zuccini
  • Kartoffeln

Kräuter und Würzmittel

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Dost (wilder Majoran)
  • Salbe
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Kümmel
  • Schabzigerklee
  • Koreander
  • Basilikum
  • Borretsch
  • Bärlauch
  • Minze
  • Currykraut
  • Ysop (ist gerade gesät)

für Getränke

  • Minze
  • Zitronenmelisse

Salate zur Zeit

  • Kopfsalat
  • Schnittsalat
  • Stielmus

Heilpflanzen

  • Salbei
  • Thymian
  • Mutterkraut
  • Beinwell
  • Rongelblume
  • Lavendel
  • Eibisch
  • (wilden Hopfen in der Nähe)
Liebe Grüße, Flitzekittel --------------------------------------------- https://miteigenenhaenden.wordpress.com/ - Downshifting, Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, DIY -

Ich habe einen kleinen Garten. Und dort sind: Brombeeren, Erdbeeren, Apfel, Birne, Rosmarin, Basilikum, Zwiebeln, Lavendel, Thymian.

Zitat von Flitzekittel am 5. Mai 2019, 11:10 Uhr

Ich schreibe mal auf, was mir so einfällt. Ob ich jetzt alles zusammen bekomme, weiß ich nicht.

Beeren

  • Maibeeren
  • rote und schwarze Johannisbeeren
  • rote und grüne Stachelbeeren
  • Himmbeeren
  • Brombeeren
  • Apfelbeeren
  • Erdbeeren

Obst

  • Aprikose
  • Pfirsich
  • Süßkirsche
  • Sauerkirsche
  • Apfel
  • Quitte
  • Birne
  • Rhabarber (naja, ist nicht wirklich Obst)

Wildobst

  • Kornelkirsche
  • Holunder
  • Schlehe
  • Haselnuss
  • (Walnuss in der Nähe)

Gemüse

  • Erbsen
  • Bohnen
  • Radischen
  • Mangold
  • Friesische Palme (Grünkohl)
  • Mais
  • Tomaten
  • Lauch
  • Möhren
  • Pastinaken
  • Rote Beete
  • Schwarzwurzeln
  • Zuccini
  • Kartoffeln

Kräuter und Würzmittel

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Dost (wilder Majoran)
  • Salbe
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Kümmel
  • Schabzigerklee
  • Koreander
  • Basilikum
  • Borretsch
  • Bärlauch
  • Minze
  • Currykraut
  • Ysop (ist gerade gesät)

für Getränke

  • Minze
  • Zitronenmelisse

Salate zur Zeit

  • Kopfsalat
  • Schnittsalat
  • Stielmus

Heilpflanzen

  • Salbei
  • Thymian
  • Mutterkraut
  • Beinwell
  • Rongelblume
  • Lavendel
  • Eibisch
  • (wilden Hopfen in der Nähe)

Mein Garten sieht ganz ähnlich aus. Ich übernehme mal Deine Sortierung, so vergesse ich vielleicht auch etwas weniger.

Beeren

  • Maibeeren
  • rote und weiße Johannisbeeren
  • grüne Stachelbeeren
  • Himmbeeren
  • Brombeeren
  • Kiwibeeren
  • Erdbeeren

Obst

  • Aprikose
  • Pfirsich
  • Mirabelle
  • Süßkirsche
  • Apfel (Boskop, Jonagold & eine unbekannte grüne Sorte)
  • Quitte
  • Birne
  • Rhabarber (naja, ist nicht wirklich Obst)
  • Wein (Weiß & Rot, wegen Eifellage nur als Trauben genießbar)

Wildobst

  • Schlehe
  • Weißdorn

Gemüse

  • Erbsen
  • Bohnen
  • Sojabohnen
  • Zuckerschoten
  • Radischen
  • Mangold
  • Grünkohl
  • Mais
  • Kürbis
  • Tomaten
  • Gurken
  • Lauch
  • Möhren
  • Pastinaken
  • Rote Beete
  • Gelbe Beete
  • Rosenkohl
  • Spitzkohl
  • Weißkohl
  • Sellerie (Stauden- und Knollen für den Winter)
  • Zucchini
  • Kartoffeln
  • Aubergine
  • Paprika
  • Chili
  • Spargel (Grünspargel, der weiße schmeckt nur halb so gut und ist außerdem mehr Arbeit)

Kräuter und Würzmittel (Hier muss ich noch dringend aufstocken)

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Salbei
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Basilikum
  • Bärlauch
  • Minze
  • Oregano
  • Senf
  • Zitronenmelisse
  • Dill
  • Lavendel

Salate (wechselt häufig): 

  • Rucola
  • Pflücksalate
  • Kapuzinerkresse
  • Junger Spinat (falls ich mich mal wieder verzettelt habe und den Spinat ernten muss, um Fläche frei zu bekommen)
  • Giersch (Nicht bewusst angebaut, aber aus meinen Blumenbeeten "ernte" ich ihne regelmäßig)
  • Brenessel (ähnlich wie Giersch)

Nicht einsortiert:

  • Sonnenblumen
  • Rosen (wobei ich die Hagebutten ehrlich gesagt nicht verarbeite)

Darüber hinaus natürlich noch unzählige Blumen, Sträucher und sonstige Pflanzen, aber die schmecken ja nicht, daher lass ich sie mal raus.

Da ich nur einen Schrebergarten habe, sind leider keine Nussbäume zugelassen. Ansonsten würde ich mir gerne noch den einen oder anderen Maronen-, Walnuss- oder Haselnussbaum anschaffen.

Zitat von Foxford am 5. Mai 2019, 7:39 Uhr

Ich habe zwar einen kleinen Garten aber der Boden ist sehr schlecht um da was anzubauen.

Auch bei mir im Garten gibt es noch Ecken mit "schlechtem" Boden. Auf einem Teil davon habe ich einfach ein Hochbeet gebaut, das ich jetzt vor allem für Salate und kälteempfindlicheres Gemüse nutze. Den Rest versuche ich Schrittweise durch das Aufbringen von Mulch (Häckselgut vom Heckenschnitt, Rasenschnitt, Kompost) zu verbessern. Auch mit Sonnenblumen als Gründüngung habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht: Die Dinger wurzeln echt tief und lockern den Boden auf. Und falls der Boden wirklich nicht zu retten ist (z.B. eine dicke Schicht Bauschutt in der Erde), dann wächst immer noch Wein, der mit seinen Wurzeln eigentlich überall durchkommt (lohnt sich natürlich nur in sonniger Lage).

Zitat von selbstversorger am 2. Mai 2021, 9:47 Uhr

Auch mit Sonnenblumen als Gründüngung habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht: Die Dinger wurzeln echt tief und lockern den Boden auf.

Solltest aber beachten, dass Sonnenblumen Starkzehrer sind. Danach also nicht gerade etwas anbauen, was wirklich Power braucht. 😉

Liebe Grüße, Flitzekittel --------------------------------------------- https://miteigenenhaenden.wordpress.com/ - Downshifting, Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, DIY -