Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Vermögen der Eltern und Bafög der Kinder?

Hat jemand Erfahrung mit dem Thema? Angenommen ich verdiene mit einer Teilzeitstelle 1000€ brutto monatlich und habe zusätzlich noch 30000€ / 60000€ / 90000€ Kapitalerträge jährlich.

Hätten die Kinder dann Anspruch auf Bafög, bzw. was müssen die Eltern alles offenlegen?

https://www.bafoeg-rechner.de/Rechner/

»In meinem Alter begreife ich, dass Zeit mein kostbarster Besitz ist.« »Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.« »Eine Aktie zu verkaufen die fällt, ist in etwa so, als ob man ein Haus für 100.000 Dollar kauft und es verkauft, sobald jemand 80.000 Dollar dafür bietet.« Buffett

Schreib doch einfach mal eine Email an das Bafög-Amt deiner Kinder (oder am besten passendes, ist womöglich unterschiedlich zwischen Bundesländer). Ich habe auch meine Situation per Email dem Wohngeld-Amt erklärt und innerhalb kurzer Zeit erklärt bekommen, warum ich keines kriegen würde.

Meine Kinder müssen noch ein paar Jahre zur Schule gehen.  Trotzdem ist dies für meine Zukunftsplanung eine unbekannte Größe.  Da macht es dann evtl.  Sinn teilzeit zu arbeiten und das Vermögen in einen thesaurierenden Fonds zu stecken, anstatt kapitalerträge durch Dividenden dann angerechnet zu bekommen.

Ich hatte damals als Student ziemlich wild rumgezockt und lag bald über der Vermögens-Freigrenze. Habe daher dann nach einem Semester auf Bafög verzichtet und stattdessen gejobbt. Hat allerdings das Studium in die Länge gezogen und ich würde es heute anders machen.