Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Umfrage: Zukünftige durchschnittliche Renditeerwartung (10 Jahre) der Anlageklassen und Strategien

Tagesgeld

Staatsanleihen weltweit

Unternehmensanleihen

Immobilienfonds

Aktien Weltweit

Aktien Europa

Aktien DAX

Aktien USA

Aktien Emerging Markets

buy and hold Einzelaktien

Gold

Öl

 

3 Tage Woche. Teilzeitarbeit.

Tagesgeld  --> << inflation

Staatsanleihen weltweit --> kommt darauf an welches Land

Unternehmensanleihen --> siehe oben

Immobilienfonds ----> < inflation

Aktien Weltweit ----> < inflation da uslastig und überbewertet

Aktien Europa ----> < inflation

Aktien DAX ---> < inflation

Aktien USA ---> < inflation

Aktien Emerging Markets ---> >infaltion afrika, indien sind interessant

buy and hold Einzelaktien ---> da braucht man ein glückliches Händchen oder besser noch eine funktionierende Strategie mit positivem Erwartungswert

Gold ---> >Inflation, da es zu krisen und Geldentwertung kommen wird, die schulden können nicht ewig weiter steigen

Öl ----> = inflation

eigentlich kann man sich nur einen weltweiten crash wünschen mit schuldenschnitten in einer konstatierten aktion , d.h. die notenbanken (Japan, USA, euroland gleichzeitig) streichen ihre aufgekauften Staatsanleihen "einfach" aus ihrer Bilanz oder werte diese z.b. um 50% ab um die Zinspolitik wieder normalisieren zu könne, was jetzt gerade läuft ist krank (ungesunde Strukturen werden zu lange am Leben gehalten, das Wachstum hält dem Gelddrucken nicht stand, aus 4 euro Geld wird nur 1 euro wachstum erzeugt), wenn das zu lange anhält werden andere Länder durch Wirtschaftswachstum aufschliessen oder vorbeiziehen

 

ich selbst setze auf die 3-Speichen Regel: 1/3 Aktien, 1/3 Gold/Silber, 1/3 Immobilien

Ich sehe es genauso wie @waermflasche ; die zukünftige Ø Renditeerwartung auf 10 Jahre gesehen wird sich unterhalb des Inflationsniveaus bewegen.

Obendrein schätze ich, dass es in den kommenden ~ 5 Jahren zum Crash kommen wird.