Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Trotz Sprunghaftigkeit ein definiertes Ziel!

Grüßt euch liebe Frugalisten-Community!

Ich bin Alex aus Köln, 28 Jahre jung und habe als Special Effect ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Störung) und bin sonst recht normal - oder auch nicht wenn man bedenkt in welchem Kreise wir uns hier bewegen 😉 Tatsächlich treffe ich auf viele Leute, die wenig bis gar kein Verständnis für exzessives Sparen haben. Ich stoße bei meinen Arbeitskollegen oft auf eine innere Abneigung. Völlig unverständlich für mich - aber darum es soll es hier gar nicht gehen.

Vor ca. 3 Jahren habe ich rund 23.000 Euro Schulden durch Auto, Umzug und Konsum aufgebaut. Heute habe ich knapp die selbe Summe im Depot / Tagesgeldkonto. Ich investiere regelmäßig in ein Depot und kaufe dort Value Aktien oder Dividenden Titel. ETFs wie den MSCI World und EM habe ich natürlich auch im Portfolio, allerdings muss ich gestehen dass ich durch Dividenden Titel eine erhöhte Motivation aufbaue und gewillt bin mehr zu investieren. Ich habe euch mal ein Bild zu meinem Portfolio angehängt.

Mein Ziel ist die Teilzeit-Finanzielle Freiheit. Das bedeutet, dass ich eines Tages nur noch einen Mini-Job übernehmen muss (Zwecks Sozialversicherung / Krankenkasse). Außerdem möchte ich regelmäßig einige Monate im Ausland verbringen (Zentral Amerika) und von unterwegs arbeiten (Kleines Gewerbe). Mit rund 1000 Euro im Monat komme ich großartig um die Runden und kann sogar noch etwas Puffer aufbauen. Mit einem zusätzlichen Mini Job / Teilzeit Job wäre es mir möglich im Ausland eine kleine Immobile zu finanzieren (zum Beispiel in Peru / Argentinien). Das ist aber eine Vision für irgendwann (über 25 Jahre in der Zukunft).

Viele Grüße

Alexander

 

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.