Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Pantoffel Depot Finanztest 09/2019

Ich habe mir die Finanztest 09/19 geleistet. Was haltet ihr vom dort beschriebenen Auszahlplan "Vom Pantoffel leben"?

..und weiter? kannst Du uns Deine Ausgabe leihen bzw. was dazu schreiben?

https://www.test.de/ETF-Einmalanlage-Sparplan-und-Auszahlplan-mit-Pantoffel-Portfolio-5179990-5505830/

Ich zitiere mal:

Ein Pantoffel-Portfolio ist eine lang­fristig profitable Geld­anlage, für die Anleger wenig Aufwand betreiben müssen – daher der Name. Es besteht aus einem Mix aus Aktienfonds (für die Rendite) und Tages­geld oder wahl­weise Rentenfonds (für die Sicherheit). Bestückt wird das Depot mit sogenannten ETF, börsen­gehandelten Indexfonds. Haben Sie die erst einmal gekauft, müssen Sie sich kaum mehr kümmern. Ab und zu sollten Sie allerdings nach­schauen, ob der Aktien-Renten-Mix noch stimmt.

Die einfachste Variante besteht aus zwei Fonds, einem Aktien-ETF auf den Welt­aktien­index und einem Renten-ETF auf einen Euro-Staats­anleihen­index oder wahl­weise Tages­geld. Grund­sätzlich empfehlen wir lang­fristig orientierten Anlegern eine 50–50-Mischung: die eine Hälfte des Geldes geht in Aktienfonds, die andere in den Zins­baustein. Wenn Sie besonders vorsichtig sind, können Sie auch 75 Prozent Ihres anzu­legenden Vermögens in Zins­anlagen stecken. Wollen Sie mehr riskieren, um mehr Rendite raus­zuholen, packen Sie dagegen den größeren Teil Ihres Geldes in den Aktienfonds.

 

...

"Rentenfonds für die Sicherheit" und dann noch auf Eurobasis, hm, meiner Meinung nach derzeit die grösste Blase überhaupt...platzt der Euro werden viele dieser Anleihen wertlos, schau mal was in Italien gerade los ist, da würde ich eher noch japanische oder usanleihen kaufen...

Alter Wein in neuen Schleuchen.

Die zentrale Idee, das Portfolio in einen risikoreichen/renditestarken und einen risikoarmen/renditeschwachen Teil aufzuspalten (hier betitelt als "Pantoffel-Depot") ist nicht neu und seit Jahrzehnten bekannt.

Generell gilt: Je länger der Anlagehorizont, also je länger man nicht auf das Geld zugreifen können muss, desto größer sollte der Aktienanteil sein. Dieser ist renditestark und auf lange Zeiträume bei breiter, kostengünstiger Streuung sicher.

Ich bin beispielsweise 31 Jahre alt und mit Ausnahme des Notgroschens zu 100% in Aktien.

Den Auszahlrechner findet man unter: test.de/Pufferpantoffel

Ich würde gerne wissen, was ihr davon haltet? Der Oliver hat ja einen sehr guten Artikel über Entnahme Strategien geschrieben.

Ah, der Auszahlrechner.

Nun, der freiverfügbare Artikel geht da wenig auf die Details ein, aber in den Kommentaren werden auch Olivers Artikel zu Entnahmestrategien erwähnt und scheinbar basiert der Auszahlrechner von test.de auf der Variante, die generell als die sicherste angenommen wird. Von daher: gut! Mehr Details zur Berechnung wären nett gewesen.

Das gesagt, ist auch wichtig, wieviel man aus seinem Portfolio braucht. Vereinfacht: Braucht man weniger als das Portfolio wächst, kann man auch weniger Prozente entnehmen und damit die Überlebenswahrscheinlichtkeit steigern.

Braucht man das Maximum, sollte man die Marktentwicklung im Auge behalten und bei schlechter Entwicklung anderweitig für einen Puffer sorgen, z.B. mit einem selbstgewählten, angenehmen Minijob.

Mein Depot ist nicht so einfach pantoffelig, aber dafür breiter diversifiziert.

Anleihen(-ETFs) machen knapp 20% aus, sollen mehr werden. Da habe ich:

  • direkte Staatsanleihen 10j. Deutschland 0,5% und Österreich 0,75% (beide aktuell im Kurs-Höhenflug)
  • Firmenanleihen Sixt 1.5% bis 2024
  • A0LGP5 iShares Euro Govt Bonds 15-30y (+21%)
  • A0LGP4 iShares US Treasury Bonds 7-10y (+22%)
  • A1H5UN iShares USD High-yield Bonds (Firmenanleihen)
  • A0NECU iShares JPM Emerging Markets Bonds (international, in USD/EUR)
  • A1W95H Pimco Emerging Markets Bonds (local, in Landeswährung)

Da die meist deutlich im Kurs gestiegen sind, kann ich sie aktuell nicht zum Kauf empfehlen. Pimco werde ich nachkaufen, wenn mal wieder 2k über sind...

Bei Aktien habe ich jetzt einen dicken Sparplan auf A0H074 iShares Dow-Jones Asia Pacific Select Div.30 laufen, der brutto 5.5% ausschüttet. 50% Australien, dazu Südostasien und Neuseeland, um etwas von meiner US-Übergewichtigkeit runter zukommen...