Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kommer Bibel - ich hab Probleme mit dem Lesen

Liebe Frugalisten,

ich habe mir vor Wochen schon die "Kommer-Bibel" gekauft...erfolgreich investieren mit Indexfonds und ETFs.

Leider habe ich Schwierigkeiten, das Buch zu lesen....ich finde es anstrengend, kompliziert und schwer verständlich. Dabei habe ich Abitur, lese gerne und viel, habe viel mathematisches Verständnis und komme normalerweise auch mit schwierigen Texten klar (z.B. dem deutschen Steuerrecht...als Bilanzbuchhalterin). Nur bei diesem Buch "klemmt" es irgendwie. Ich habe mich durch die ersten Kapitel durchgequält...da geht es um Themen, die mich eigentlich nicht interessieren, ich dachte aber, dass diese als "Grundlage" wichtig seien. Hmpf. Ich mag gar nicht mehr weiterlesen...

Nun habe ich hier auf dem Blog gelesen, dass es eine "einfachere" Anfängerversion des Buches gibt. Hmpf. Und nun? Die Kommer-Bibel wieder verkaufen und das andere Buch besorgen?

Wie war das bei Euch, habt ihr das Buch problemlos durchgelesen?

Hallo uhuohnehu,

kann Deine Frage leider nicht beantworten, da ich das Buch nicht besitze.
Habe aber darüber nachgedacht, es zu kaufen. Deshalb wüsste ich gerne: Seine Blogbeiträge sind für mich (kein Neuling im Thema) gut verständlich und ich mag die Art, wie er dort schreibt. Ist das Buch sehr anders?

Habe vor kurzem das "Kaufen oder Mieten" von Kommer gelesen. Das hatte ich in wenigen Abenden durch. Einfach geschrieben und gut zu verstehen.

Bin es aber auch gewohnt, weil ich fast nur Finanz und Anlagebücher lesen...

Hi Uhuohnehu,

ich finde den Kommer super, weiß aber, was du meinst. Mein Tipp: Nicht von vorne bis hinten lesen, sondern quer nach deinem Interesse. Ist kein Roman, sondern ein Sachbuch, also ein Werkzeug und sollte dementsprechend benutzt werden.

PS: Generell habe ich bei Sachbücher für mich die Entscheidung getroffen, sofern möglich quer nach Interesse zu lesen und wenn mir der Stil vom Autor nicht zusagt, ein anderes Buch zu nehmen. Gerade im Finanzbereich gibt es zu allem mehrere Quellen.

LG

Friedrich

Hallo uhuohnehu!

Die Kommer Bibel "Souverän Investieren" war DER Wegweiser für mich in meine aktive Welt des Anlegens.

Fand ich das Buch schwer zu lesen? Jain. Es ist nicht unterhaltsam geschrieben sondern eben ein Sachbuch mit nüchternen Tabellen. Ich habe es trotzdem verschlungen, weil ich die Erkenntnisse so wichtig und gut fand.

Mein zweites Buch war "Asset Allocation: So gestalten Sie ihre Portfolio sicher und profitabel in jeder Lebenslage". Hier geht es weniger (aber auch) um den passiven Gedanken, sondern mehr um die konkreten Assetklassen. Insofern fand ich das Buch besser strukturiert als Kommer, auch wenn Kommer insgesamt das bessere Werk ist.

Von Kommer gibt es übrigens mehrere Auflagen und ich glaube auch ein Buch gezielt für Einsteiger "Souverän investieren für Einsteiger". Vielleicht sagt dir das mehr zu? Ich habe aber nur das "Normalwerk" von Kommer gelesen.

Empfehlen möchte ich bei der Gelegenheit Kostolanys "Die kunst über geld nachzudenken". Zwar ist dies kein Ratgeber, der dir eine konkrete Strategie oder Asset Aufteilung an die Hand gibt, aber Kostolany hilft beim richtigen Mindset zu Aktien und Börse. Außerdem ist es absolut herrlich und einfach geschrieben! Mehr Unterhaltung als Sachbuch.