Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumOff TopicHabt ihr ein Sportgerät zu Hause?
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Habt ihr ein Sportgerät zu Hause?

Habt ihr zu Hause ein Gerät zum Sport machen?

Also mein Fahrrad ist Sportgerät und Fahrzeug zugleich.

Zuhause habe ich auch noch einen Hometrainer stehen den ich bei einer Wohnungsauflösung geschenkt bekommen habe.

Den benutze ich aber nur wenn ich längere Zeit nicht Radfahren kann wegen Schnee&Eis.

Da strample ich ein paar virtuelle Kilometer damit runter damit meine Grundfitness nicht flöten geht.

Ansonsten mache ich eigentlich nur Bodyweighttraining, also so Kram wie Situps, Liegestütze, Klimzüge, Kniebeugen und sowas Ähnliches.

Gibt einige gute Videos im Netz wie man die einzelnen Übungen richtig macht und das ganze kostet nix.

Habe eine Klimmzugstange/Rack und eine Langhantel zu Hause. Ansonsten mache ich bodyweighttraining - eine Matte reicht hierzu.

Also da wären:

  • Springseil
  • kleine Hanteln (0,5 - 2,0 kg Gewicht) für Skipping, Schultertraining und Halteübungen
  • Alten Schaufelstiel als Klimmzugstange im Gartenhaus montiert
  • aktuell 4 Fahrräder; allesamt Eigenaufbauten inkl. Lackierung; zeitweiße waren es gar 7 Fahrräder. Naja wenn man pro Jahr gut 12.000 - 15.000 km auf dem Fahrrad macht, dann darfs schon das ein oder andere sein 🙂
    • Dirt-Streetbike für den Spaß zwischendurch (Bunnyhop, Manual etc.)
    • Old-School-Klapprad einfach um durch die Stadt zu crusien
    • Single-Speed Trekkingrad als Alltagsfahrrad für den Weg zur Arbeit
    • Touren- Mountainbike mit Starrgabel, V-Brakes und Rohloff-Speedhub (mittlerweile mit Gepäckträger für Taschen)
  • Einzylinder Großmofa (660er)

Das reicht an Sportgeräten; für Liegestützte, Sit-Ups oder gar zum Joggen braucht man ja sonst nicht viel.

  • nen Stepper für extra-eklige Wintertage
  • Turnschuhe zum Laufen
  • ne Matte für Gymnastik und Yoga
  • Fahrrad

 

Liebe Grüße, Flitzekittel --------------------------------------------- https://miteigenenhaenden.wordpress.com/ - Downshifting, Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, DIY -
Zitat von lenns am 5. Mai 2019, 5:53 Uhr

Habt ihr zu Hause ein Gerät zum Sport machen?

Ja, haben wir.

In erster Linie natürlich den Klassiker: Fahrrad (jeder hat bei uns ein Trekkingrad, leider nur für die Wochenendtour bzw. in der Woche abends mal an die Eisdiele fahren). Eine gute Anschaffung war unser Waterrower, super Ganzkörpertraining und bei schlechtem Wetter die Alternative zum Joggen (Außerdem sieht das Teil in Holz aus wie ein gut gemachtes Wohnmöbel und steht deshalb auch im Wohnzimmer)  Ansonsten hänge ich noch oft an der Klimmzugstange, da ich 2-3 mal die Woche bouldern gehe. Bin ein großer Fan von Bodyweight-Training, dazu haben wir nur einen Kettlebell mit 16 kg, zwei Kurzhandeln mit je 4 kg und einen Medizinball mit 4 kg. Das reicht um fit zu bleiben. Klimmzüge, Liegestütz, Burbees, Situps, Squats und Planks sind ausreichend um kräftig und fit durchs leben zu gehen. Zum Warm machen nutze ich noch eine Springseil. Empfehlen kann ich die Fitness-App von Nike, rund 180 fertige Workouts mit Anleitung auf dem Handy bzw. Pad und das kostenfrei. Man sollte die Übungen allerdings richtig können und ggfls. einen Kurs zur Anleitung buchen.

Sportliche Grüße vom Energiefuchs

Sportmatte und verschiedene Gummibänder. Das reicht für Leibesertüchtigungen in den eigenen 4 Wänden.

Nur eine Yogamatte neberm Fahrrad. Beim "Hausturnen" nehme ich dann dortige Gegenstände (Stuhl, schwere Gegenstände), es ist aber eher die Ausnahme. Das ist eines der Zugeständnisse, wenn man wie von Olli auch vorgeschlagen auf wenige qm beschränkt. Da hat man eben keinen Platz für ein Hausfitnessstudio. Und im Schlafzimmer stehen mag ich den Crosstrainer auch nicht haben. Das muss schon gut "wegräumbar" sein.

Wir haben aber ein 20€ mtl Fitnessstudio um die Ecke (leider keine Sauna, kann man aber auch nicht erwarten um den Preis), da würde ich mich dann anmelden, wenn ich mehr Indoorsport machen möchte. Ich fahr aber rund ums Jahr viel Fahrrad und besuche den Park mit Outside-Fitnesspark. Zugegeben auch nicht im strömenden Regen.

Laufschuhe, Badehose, Fahrrad, Hanteln, Tischtennisschläger, Inliner, Schlittschuhe. Ich glaube, das war's.

Gymnastikmatte, Sitzball und verschiedene Therabänder. Das war’s. Mein Fahrrad natürlich. Aber das sehe ich nicht unbedingt als Sportgerät, ich brauche das ja täglich um von A nach B zu kommen. Ansonsten gehe ich 2-3 x pro Woche ins Fitnessstudio.

„Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.“ (Winston Churchill)

Vibrationsplatte Blufine 3D. Benutze ich täglich.

Eine Pull Up Mate (freistehende Klimmzugstange). Nimmt zwar ein bisschen Platz weg kann aber für verschiedene Übungen umgebaut werden. Trainiere sehr oft damit und war für mich eine lohnende Anschaffung. Dazu kommen noch 2 paar Laufschuhe. Das reicht als Sport für mich aus um fit durchs Leben zu gehen.

Habe ein ganzes Studio und Pool im Clubhouse (Pool ist jetzt im Winter leider zu)

Und Fahrrad sowie Kayak

Zählt eine Yogamatte auch als Sportgerät? 😉

Würde ich durchgehen lassen. 😉

Ich mache zu Hause etwas mit Gewichten und habe im Keller noch einen Hometrainer (für den Winter - sonst fahre ich Rad).

Ja, jede Menge. Hanteln groß und klein, Scheiben, Expander, ein PowerRack, eine Klimmzugstange, eine LexQuinta-Weste, Gummimatten für den Boden, ein Woody-Gripper, und natürlich ne Hantelbank...

Ob das alles wirklich Geld spart? schwer zu sagen... die Geräte sind für die Ewigkeit, aber brauchen ja auch Platz, und jeder qm kostet.

Ich könnte mir aber keinen anderen Ort zum Training vorstellen als mein Zuhause. Ich fühle mich wie Gott, wenn ich hier Eisen beiße, das könnt ihr mir glauben!

Ich habe einiges an Ausrüstung rumliegen, was sich die letzten Jahre angesammelt hat...ich war eine Zeitlang sehr auf abnehmen, Sport und Aussehen fixiert. Etwas davon hat mein Partner mit in die Beziehung gebracht, alte Sachen aus seiner Jugend (vor allem Hanteln, Scheiben in großer Anzahl, Langhantelstangen und eine Hantelbank). Ich habe also Kettlebells in diversen Größen, Hanteln, Gliders, verschiedene Sportmatten, eine Reckstange zum Einhängen in die Tür, zwei Challenger Bars in pink (!), viele Gummibänder in verschiedenen Ausführungen, solche Griffe in Schlaufen, die man in der Tür oben einklemmen kann, eine ganz Riege DVDs dazu (Gillian Michaels). Mehrere Paare guter Laufschuhe. Drei Fahrräder (ein uraltes, ein normales und ein Klapprad fürs Teilpendeln). Yogaklötze, ein Meditationskissen. Ein Ergometer (günstig auf Kleinanzeigen erworben für 30€). Außerdem gebe ich immer wieder Geld aus für Sportprogramme, teste immer wieder, ob ich nicht doch wieder Lusthabe aufs Fitnesscenter...im Moment nehme ich an einem Programm teil namens toplife.zone, dort wettet man quasi gegen sich selbst dass man Sport macht und bekommt am Ende den Einsatz plus einen kleinen „Gewinn“ obendrauf zurück. Funzt super....

Sport ist eines meiner sehr wenigen Hobbies, und seit ich älter werde merke ich, wie wichtig das ist, sich fit zu halten. Ich bin da durchaus bereit, Geld zu investieren, wenn es mich motiviert, ein Weilchen dran zu bleiben... 🙂