Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Das leidige Thema: Smartphone

Hallo ihr Frugalisten,

ich verfolge Ollis Arbeit schon eine ganze Weile und lese auch hier im Forum gelegentlich mit. Auch wenn ich mich selber sicher nicht als Frugalisten bezeichnen würde, finde ich den Ansatz klasse und lebe auch in vielen Bereichen danach. Soviel vorerst zu mir.

Seit ein paar Wochen beschäftige ich mich notgedrungen mal wieder (turnusmäßig) mit dem Thema Smartphone, da sich mein LG Nexus 5x langsam aber sicher in einen unbenutzbaren Haufen Elektroschrott verwandelt. Mit ewigen Ladezeiten, nachlassender Akkulaufzeit kann ich als geduldiger Mensch mit griffbereiter Powerbank noch irgendwie leben, auch wenn es im Alltag schon ärgerlich ist, beispielsweise wenn man mal schnell ein Foto machen möchte oder so. Aber nun fängt der Touchscreen an ein Eigenleben zu führen und spätestens da wird das gute Stück dann unbrauchbar.

Knapp vier Jahre würde das Telefon dann gehalten haben und damit ungefähr so lange wie sein Vorgänger, ein Motorola Moto G. Beide hatte ich mir seinerzeit gekauft, weil ich mir durch den Update-Support von Google eine gewisse Zukunftsfähigkeit versprochen hatte, beide male bin ich eher enttäuscht worden. Das Nexus würde ich im Prinzip noch weiter nutzen, wenn es mich denn lassen würde. Gerne würde ich jetzt im nächsten Kaufzyklus mal mich für ein Gerät entscheiden, das nicht nach einer gewissen Zeit unbrauchbar wird. Preis wäre erstmal zweitrangig, wenn das Gerät meinen Anforderungen entspricht. Ich würde vermutlich gebraucht kaufen.

Nachgedacht habe ich schon über:

  • Fairphone 3+; das fällt raus wegen zu schlechter Kamera - wir erwarten demnächst Nachwuchs, deswegen hat das Thema neuerdings mehr Gewicht 😉
  • irgendein iPhone: Meine Freundin hat ein iPhone 6s, ca. ein Jahr älter als mein Nexus, aber noch deutlich brauchbarer, macht v.a. auch viel bessere Fotos. Allerdings möchte ich ungern auf iOS wechseln, schon allein weil ich keine Lust habe, alles händisch umzuziehen
  • irgendein Flagship Modell aus dem letzten oder vorletzen Jahr, z.B. OnePlus, Samsung oder Huawai. Aber sind die wirklich zukunftssicherer? Außerdem habe ich gerne Vanilla Android
  • Das alte Nexus irgendwie retten, z.B. mit Lineage OS. An und für sich bastel ich ganz gerne (habe z.B. vor ein paar Jahren den Laptop, an dem ich das hier schreibe, dank Linux und neuem Display vor dem Wertstoffhof gerettet), aber ich habe zur Zeit eine eine 50h-Woche und auch privat ein bisschen mehr zu tun als üblich, da hab ich für sowas eigentlich keinen Nerv

Wie löst ihr das für euch? Kauft ihr regelmäßig neu? Habt ihr Tipps für mich? Mir geht es bei dem Thema auch ein Stück weit um Selbstbestimmung als Konsument.

Viele Grüße!

Zitat von David am 13. März 2021, 18:13 Uhr

... Thema Smartphone, ... Mit ewigen Ladezeiten, nachlassender Akkulaufzeit

Wie löst ihr das für euch? Kauft ihr regelmäßig neu?

Ich kaufe so Zeug immer gebraucht (habe derzeit ein 2019 für 25 € auf ebay gekauftes Secondhand-Blackberry). Ein Auswahlkriterium war, dass ich den Akku selber wechseln kann...

An nicht wechselbare Akkus hab ich mich inzwischen gewöhnt. Jammern hilft ja nichts. Halte den Akkustand fast immer zwischen 30 und 70%. Das soll der Lebensdauer zu gute kommen. Mein derzeitiges Handy (Moto G6) hab ich seit 1,5 Jahren. Sieht aus und geht wie am ersten Tag. Hab das als Mittelklasse-Vorjahresmodell für 180;- gekauft. Ich find das Ding super und will so bald nichts anderes. Davor hatte ich 7 Jahre lang (sieben!) ein LG Optimus 4x hd. War auch ein Mittelklasse-Vorjahresmodell das ich sehr gut fand.

So will ich das auch in Zukunft handhaben. So alle 5 Jahre 200.- ausgeben find ich OK.

Meine letzten zwei waren auch ein Moto G (erste Version von 2013) und ein Moto G5. Nach Auslauf Support beide auf Cyanogenmod, später Lineage gewechselt (der Support für die Motos ist gut, war für mich ein Kaufgrund) und Akku jeweils einmal getauscht. Das alte Moto G läuft immer noch, kommt aber selbst beim Surfen nicht mehr mit. Das G5 wurde vor kurzem instabil, aber die Geschwindigkeit war auch vorher schon sehr dürftig. Habe letzten Herbst mal etwas anderes probiert und ein Xiami Poco X3 gekauft, weil das für 180€ Leistung liefert, die bei anderen Marken schnell das Doppelte kostet. Aktuell läuft es natürlich top, wie das mit Support, Akku und Rooten aussieht, kann ich ja in 4-5 Jahren mal berichten. 🙂

 

Ich habe für mich folgende Lösung gefunden:

  1. Ich kaufe fast immer gebraucht, bei Elektronik häufig keine High-End-Geräte.
  2. Meistens reicht mir die Leistung und ich nutze das Zeug häufig viele Jahre.
  3. Es sei denn, ich sehe irgendwo ein sehr günstiges Angebot für ein besseres Gerät oder die Leistung reicht mir doch nicht. Dann kommt was Neues ins Haus und das alte Teil landet auf ebay. So kostet mich ein Handy, Computer oder Fernseher jeweils umgerechnet 10 bis 30 € im Jahr.

ist bei mir ähnlich, nachdem mein s 4 mini (Vorteile 5 Euro Wechselakku (erspart die powerbank) und handliches Format), das ist quasi fast kostenlos zu einem günstigen vertrag dazu bekommen habe, nach 5 Jahren kaum noch zu nutzen war (updates, onlinebanking ...) habe ich mir ein s 7 (wie neu) für 100 Euro gebraucht gekauft, was ich aktuell seit 2 Jahren nutze, bei Laptops hab ich in den letzten 10-15 Jahren auch nie mehr als 200 Euro bezahlt und die im Schnitt 3-4 Jahre benutzt, Fernseher habe ich jahrelang gar nicht gebraucht, den letzten verschenkt, meine Freundin hat aber jetzt einen

Hallo und danke für eure Antworten!

Nachdem sich beim Nexus jetzt auch noch Bluetooth verabschiedet hat (findet keine Geräte mehr) , musste jetzt dann doch langsam mal eine Lösung her. Daher habe ich jetzt bei eBay ein 6 Monate altes Google Pixel 4a für 290€ gekauft. Hab ewig nichts mehr beim "klassischen" eBay gekauft gehabt, sondern die letzten Jahre nur noch über Kleinanzeigen, daher bin ich mal gespannt, was mich bei einem technischen Gerät jetzt erwartet.

Viele von euch schreiben, dass ihnen die geringe Leistung eines alten Gerätes reicht. Dazu habe ich eine Frage: Werden die alten Geräte bei euch nicht irgendwann einfach von selbst unbrauchbar? Bei allen meinen Smartphones war es bisher so, dass sie irgendwann (i.d.R. nach 2,5-3 Jahren) so langsam oder durch Verschleiß elementar defekt wurden, dass ich ein neues brauchte. Mache ich bei der Benutzung was falsch?

Viele & schonmal schöne Feiertage!

Kurzes Update von mir: Also meine eBay-Erfahrung war sehr gut. Habe das "neue" Gerät jetzt ein paar Stunden und bin total begeistert. Nichts ruckelt, man muss nicht bei jeder App 90 Sekunden warten bis sie aufgeht und der Akku hat auch erst 10 Prozentpunkte verloren. Bin mal gespannt, wie lange dieses Exemplar hält...

Insgesamt eine super Sache!

Viele Grüße David