Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumClever Gespart und DIYAudible Hörbücher
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Audible Hörbücher

Wer wie ich gerne Hörbücher hört, und mit Audible liebäugelt, dem empfehle ich folgendes:
Das Abo kostet Monatlich 9,xx€. Wenn man kündigen möchte, werden einem drei Monate zum halben Preis angeboten. Danach muss man wieder 3 Monate voll bezahlen, bis man das Angebot erneut angezeigt bekommt. Damit reduziert sich der Abo-Preis schon einmal auf rund 90€ im Jahr statt 120. Außerdem könnt ihr Hörbücher, die ihr nicht so gelungen fandet einfach zurückgeben und euch dafür neue aussuchen (nicht Endlos, es gibt eine Grenze) .

Mit dem Tool "aax to mp3" lassen sich die Audible-Dateien auch konvertieren und gehören dann wirklich euch, ohne App oder andere Schikanen. Fällt alles unter die Bestimmungen der Privatkopie und ist somit legal.

Wenn man Audible eh hat, ist das ein guter Tipp. Hatte das auch mal gemacht, aber nicht versucht zu wiederholen.

Ich finde deren Abomodell ziemlich perfide, bzw. aus Unternehmersicht, sehr gelungen. 🙂 Man bekommt jeden Monat ein Gutschein für ein neues Buch. Braucht man wie ich eher zwei Monate je Buch, sammeln sich so pro Jahr sechs Gutscheine mehr an. Wenn man kündigt, kann man alle Bücher auch danach weiter hören, aber die Gutscheine verfallen, wenn man sie nicht vor Kündigung einlöst. Lässt man zu lange laufen, stellt fest dass man z.B. 20 Gutscheine hat, dann steht man bei Kündigung vor der Hürde, 20 Bücher auszusuchen. als ob ich wüsste, wie sich mein Hörinteresse über Jahre entwickelt. Und da man grad keine Lust hat 20 Bücher zu recherchieren, lässt man weiterlaufen, und schwupps sind es 30. Ist mir ehrlich gesagt passiert, ok, ganz so hoch sind die Zahlen noch nicht. Aber im Mai werd ich endlich die Bücher aussuchen und kündigen, ganz bestimmt... 🙂

2x im Jahr rechtzeitig kündigen um 30€ zu sparen - hätte dafür eher nicht die Disziplin. Ich spare mur lieber gleich auch noch die Anmeldung und 120€ im Jahr.

Sonst: DLF hat recht viel zu hören, BBC hat auch Hörbücher, die Stadtbücherei (kostet bei uns glaube ich so 15€ im Jahr) hat online wie im Präsenzbestand einiges an Hörbüchern, wenn man was anderes wollte, so bekäme man für 90€ auch ein paar Hörbücher auf MP3-CDs (o.ä.), die einem dann auch ziemlich sicher ganz legal gehören.

Audible ist recht teuer, und die städtischen Büchereien im Vergleich sicher die bessere Option für Frugalisten. Ich bin aber auch keiner. 🙂 Ich höre gern längere Fantasyreihen, da kommt man leider an Audible & Co kaum vorbei.

Das mit dem Konvertieren ist so ne Sache, es gibt zwar ein Recht auf Privatkopie, aber gewisse Lobbies haben in den 2000ern erreicht, dass das Umgehen eines Kopierschutzes zwecks Anlage einer Privatkopie verboten ist. Ob das bei Audible zutrifft habe ich jetzt nicht nachgeschaut. Ich höre aber auch selten ein Buch zweimal.

Ich war mit dem Konzept von Audible nicht ganz zufrieden. Und bin tatsächlich wieder auf Hörbücher auf CD umgestiegen. Kostet praktisch nur die Hälfte und zur Not findet es auch wieder den Weg zurück in die Stuff Cloud. 😛

Eine Hörbuch CD kostet mich zwischen 3 und 12 €, im Schnitt vielleicht 6 bis 7 €

Die Ausleihe einer CD in der lokalen Bücherei kostet 2 € für 7 Tage, in der Praxis lese ich aber wenige Bücher in nur einer Woche und zahle meist eher 4 €

Ein Audible Hörbuch entweder 5 oder 10 €, da ich regelmäßig kündige und dann Guthaben zum halben Preis bekomme, zahle ich ca. 6 € im Schnitt pro Buch.

 

Das günstigste ist also die Ausleihe bei der Bibliothek, aber man besitzt das Hörbuch nicht und ist auch gezwungen es zeitnah zu hören. Für Intensiv- und Schnellhörer sinnvoll, für mich nicht.

Audible und Hörbuch CD sind preislich auf Augenhöhe. In beiden Fällen darf man das Buch unendlich oft und lange hören. Was man von beiden wählt, ist imho Geschmackssache.

Audible finde ich insofern bequemer als dass alles sofort in der App ist. Das Abo stört mich nicht, da ich es sowieso regelmäßig kündige (geht mit 2 Klicks). Und gerade als Frugalist habe ich sehr gute Übersicht über meine laufenden Verträge und Abos. Klar spekuliert Audible auf Kunden, die nicht kündigen, aber das tun viele Unternehmen.

Auch meine Strom- und Gasrechnung ist nur deswegen so günstig, weil ich jährlich kündige und einen neuen günstigen Anbieter mit dicken Boni auswähle, während andere lebenslang bei den teuren Stadtwerken bleiben.

Zitat von Andreas900 am 12. Mai 2020, 8:19 Uhr

Eine Hörbuch CD kostet mich zwischen 3 und 12 €, im Schnitt vielleicht 6 bis 7 €

Die Ausleihe einer CD in der lokalen Bücherei kostet 2 € für 7 Tage, in der Praxis lese ich aber wenige Bücher in nur einer Woche und zahle meist eher 4 €

Ein Audible Hörbuch entweder 5 oder 10 €, da ich regelmäßig kündige und dann Guthaben zum halben Preis bekomme, zahle ich ca. 6 € im Schnitt pro Buch.

 

Das günstigste ist also die Ausleihe bei der Bibliothek, aber man besitzt das Hörbuch nicht und ist auch gezwungen es zeitnah zu hören. Für Intensiv- und Schnellhörer sinnvoll, für mich nicht.

Audible und Hörbuch CD sind preislich auf Augenhöhe. In beiden Fällen darf man das Buch unendlich oft und lange hören. Was man von beiden wählt, ist imho Geschmackssache.

Audible finde ich insofern bequemer als dass alles sofort in der App ist. Das Abo stört mich nicht, da ich es sowieso regelmäßig kündige (geht mit 2 Klicks). Und gerade als Frugalist habe ich sehr gute Übersicht über meine laufenden Verträge und Abos. Klar spekuliert Audible auf Kunden, die nicht kündigen, aber das tun viele Unternehmen.

Auch meine Strom- und Gasrechnung ist nur deswegen so günstig, weil ich jährlich kündige und einen neuen günstigen Anbieter mit dicken Boni auswähle, während andere lebenslang bei den teuren Stadtwerken bleiben.

Aktuelle Hörbuch CD's kosten gerne mal 30 Euro und mehr. Woher die 3 bis 12 Euro kommen, kann ich nicht verstehen. Da sind die 9 Euro von Audible schon günstig.

 

Das mit dem Kündigen und 3 Monate für die Hälfte wieder einsteigen , wie oben beschrieben, praktiziere ich nun schon seit fast 3 Jahren, ich weiss garnicht wie oft ich schon gekündigt habe 😉