Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Was ist eure SWR?

Die 4%-Regelung ist ja tlw. umstritten - was ist eur Ziel für die SWR?

Mal kurz eine Quelle zu jemandem, der es durchsimuliert hat:

https://earlyretirementnow.com/2016/12/14/the-ultimate-guide-to-safe-withdrawal-rates-part-2-capital-preservation-vs-capital-depletion/

Auf 60 Jahre gesehen hat 3% immer noch eine Erfolgswahrscheinlichkeit von 100% (bei 100% in Aktien, anders geht es ja nicht). 3,25% ist mit 99% sehr sicher und 3,50% mit 98% ebenfalls.

Natürlich ist es ein Risiko, zu wenig zu haben und dann potentiell mit Mitte 80 kein Geld mehr zu haben. Andererseits kann man auch zu übervorsichtig sein.

Ich tendiere im Moment zur 3,5% Entnahmeregel, aber habe auch noch passive Nebeneinnahmen und Nebeneinkommen, welche auch noch weiter laufen sollen und wahrscheinlich die ersten Jahre einen guten Teil beitragen werden.

Andererseits frage ich mich auch, wie man die Entnahmesumme für die SWR-Berechnung überhaupt so genau bestimmen kann. Ich werde weniger Auto fahren, ein Auto verkaufen. Kommen Hobbys dazu, welche Geld kosten? Welche Unterstützung brauchen die Kinder? Die Krankenkasse kommt natürlich dazu? Evtl. Pflichtbeiträge für die Rente?

Aber wenn ich hier Sicherheitsbarriere um Sicherheitsbarriere aufbaue, komme ich irgendwann auf eine SWR von 1% und dann bin ich in jedem Fall "überversichert". Dann könnte ich das Geld einfach unter dem Kopfkissen parken und entnehmen, wie ich es brauche. Symbolisch gemeint, natürlich nicht wirklich unter dem Kopfkissen. Ich meine, unverzinst rumliegen lassen, bei dem 100fachen der Jahresentnahmen.

Ich werde vermutlich, wie die letzten knapp 20 Jahre zu 100% in Aktien bleiben und meine SWR wird duch die ausgeschütteten Dividenden bestimmt.
Auch wenn viele Dividenden als irrelevant ansehen, habe ich festgestellt, das sie genau das sind, was eine Investition ausmacht.

Aktienkurse steigen, neben der kurzfristigen Spekulation, langfristig mit dem Firmen-Gewinn und die Dividende steigt langfristig in Relation zum Gewinn.

Inzwischen habe ich zwei Firmen im Depot, an welche ich über 17 Jahre beteiligt bin. Beide Firmen haben den Gewinn weit über der Inflationsrate gesteigtert und natürlich auch die Dividende. Diese beiden Firmen, sorgen dafür, das die Looser und selbst die Komplettpleiten nicht auffallen.

Ich habe seit 2000 effektiv keine Sparrate gehabt und somit mein Depot mit keinem frischen Kapital erweitert. Vor der Abgeltungssteuer gab es beim Unterschreiten des Freibetrages ( war viel höher als 801 heute ) sogar die Kapitalertragssteuer der AG oben auf die Dividende drauf.

1.Kauf 1998 Netto-Dividende 98 > 19 = 5,65-Fach
2.Kauf 2000 Netto-Dividende 00 > 19 = 2,71-Fach
3.Kauf 2000 Netto-Dividende 01 > 19 = 3,56-Fach
4.Kauf 2000 Netto-Dividende 01 > 19 = 3,56-Fach
5.Kauf 2001 Netto-Dividende 02 > 19 = 2,65-Fach

Bei allen diesen Beispielen sind die Dividenden min um 5% p.a. gestiegen, natürlich nicht in jedem Jahr, auch gab es starke Reduzierungen ( siehe Anhang).

Wenn man sich den Faktor von 2001 bis 2017 ansieht, gab eine schöne Steigerung.
2010 gab es einen Einbruch, aber dafür die drei Jahre davor eine sehr starke Steigerung, da hätte man einiges aufheben können.
2019 werde ich vorraussichtlich bei ~19 landen.

75% meines Depotwerts sind Aktien, welche bis 2001 erworben wurden.

In der Tabelle ist auch sehr schön zu sehen, wie die Dividendenrendite je nach Börsenphase schwankt.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.
»In meinem Alter begreife ich, dass Zeit mein kostbarster Besitz ist.« »Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.« »Eine Aktie zu verkaufen die fällt, ist in etwa so, als ob man ein Haus für 100.000 Dollar kauft und es verkauft, sobald jemand 80.000 Dollar dafür bietet.« Buffett

Also eine volldynamische SWR in Höhe der gerade aktuellen Dividendenrendite deines Portfolios. Und wie hoch ist Dividendenrendite aktuell?

Zitat von FrugalistMitHaus am 28. Mai 2019, 15:08 Uhr

Also eine volldynamische SWR in Höhe der gerade aktuellen Dividendenrendite deines Portfolios. Und wie hoch ist Dividendenrendite aktuell?

Es sind noch nicht alle Dividenden gezahlt worden, aber es müsste ~3,4% nach Steuer zum Depotstand vom 1.1.2019 werden bzw. ca. 41% mehr als 2017.

»In meinem Alter begreife ich, dass Zeit mein kostbarster Besitz ist.« »Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.« »Eine Aktie zu verkaufen die fällt, ist in etwa so, als ob man ein Haus für 100.000 Dollar kauft und es verkauft, sobald jemand 80.000 Dollar dafür bietet.« Buffett