Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Sind Verschwörungsmythen Gift für die Zufriedenheit?

Wenn "wir" so weiter den Planeten zerstören, saufen wir alle sowieso mit den Bildern ab....

Ich hätte mal gedacht, dass so ein Autofahrer der vor einem Straßenkleber hält, aussteigt und sagt.... ok, ich sehe es ein und lasse mein Auto stehen und fahre mit der Bahn oder ziehe zu meinem Job......

Es wird ja dann oft von "coronaleugnern" oder "Klimawandelleugnern" gesprochen (historisch vielleicht "Ungläubige), ich würde mal sagen dass 90% der Leute, die so bezeichnet werden, weder das eine noch das andere Leugnen. Ein paar völlig "verwegene" gibt es natürlich immer die z.b. an die flache Erde auf dem Rücken einer Schildkröte o.ä. glauben, sondern lediglich den Umgang bzw die alleine Ursache dafür anzweifeln. Was mich immer stutzig macht ist wenn es eine vorherrschenden Meinung gib und alternative Meinungen quasi nicht zugelassen oder bekämpft werden, das stimmt dann oft schon was nicht. In bezug auf CO2, wenn das denn alles so klar ist, warum setzt man nicht alles daran das CO2 wieder aus der Luft zu holen oder zumindest mrd in diese Forschung zu investieren (es geht ja wohl um das überleben, da sollte man doch wohl alles dransetzen, parallel kann man natürlich auch einsparen), technisch möglich scheint das ja zu sein.

@silberberstreif

Es nützt einfach nicht, irgendwelche Slogans zu verwenden wenn man sich nicht vorher um die Details gekümmert hat.

CO2 kann aus der Atmosphäre zwar technisch rausgeholt werden, dafür wird aber mehr Energie benötigt was im Strommix mit mehr CO2 Eintrag in die Attmmosphäre einhergeht als es CO2 rausholen kann mit dieser Energie. Das ist auch physikalisch nicht möglich, das Verfahren CO2-negativ zu gestalten!

Lösung: CO2 aus den Abgasen der Kraftwerke rausholen. Das funktioniert, siehe CCS Technologie! Aber: Genau diese Kraftwerke (fossil befeuert) sollen ja vom Netz und daher ist es auch unter dem Aspekt CO2 besser die fossile Kohle erst gar nicht zu verstromen. Lieber gleich im Boden lassen, als erst zu fördern, dann zu verstromen und das CO2 dann wieder in Gesteinsschichten pumpen. Sowie: Wer bezahlt? Wohin ohne Anwohner die dagegen sind? Freiwillige vor bzw. da wäre ein Gesetz dass das regelt hilfreich. Lösung zwei wäre: Biomassekraftwerke, auf Basis Holz, Stroh,...  das CO2 aus der Atmosphäre per Photosynthese gebunden hat energetisch zu verwerten und dann da CO2 aus dem Abgasstrom. Zu teuer, dauert lang bis ein Baum gewachsen ist bis zu Ernte und ebenfalls Widerstand aus der Bevölkerung Flächen für Energieproduktion  bereitszustellen.

Auch hier: Sparen ist am effizientesten und unschädlichsten. Das ander kann man machen...ehj, das sind aber letztlich nur Nebelkerzen um vom Sparen abzulenken.

 

Zitat von Absprung_2020 am 29. November 2022, 18:23 Uhr

Lösung zwei wäre: Biomassekraftwerke, auf Basis Holz, Stroh,...  das CO2 aus der Atmosphäre per Photosynthese gebunden hat energetisch zu verwerten und dann da CO2 aus dem Abgasstrom. Zu teuer, dauert lang bis ein Baum gewachsen ist bis zu Ernte und ebenfalls Widerstand aus der Bevölkerung Flächen für Energieproduktion  bereitszustellen.

Das mit dem Holz sehe ich auch etwas kritisch da es einfach zu viel Anbaufläche bräuchte für den heutigen Bedarf. Darum habe ich mich u.a. auch gegen eine Holzpeletzheizung entschieden da begrenzte Ressoucen tendenziell im Preis zu sehr steigen und Holzverbrennung in der Stadt mit hohen Auflagen versehen wird wenn sich die Stadtbewohner wegen Feinstaub beschweren.
Was halst du denn von PV-Anlagen. Man könnte doch die kompletten Autobahnen zukleistern die Fläche sollte doch reichen. Oder die Mittelgebirge mit 300m hohen Windrädern und den Rest Off-Shore mit 350m Hohen Türmen vollstellen. Das sollte doch die zehnfache Menge an Energie bringen die wir heute verbrauchen. Dann den Überschuss einfach in Wasserstoff umwandeln selbst bei 70% Verlust bleibt da noch immer genug übrig und dann über die Pipelines in der Republik verteilen fertig. Problem gelöst. Oder sehe ich das zu einfach?

Es wächst in deutschen Wälder mehr Holz nach als entnommen wird, so gesehen wäre das derzeit kein Problem. Vgl. Bundeswaldinventur. Feinstaubfilter sind Standard bei Anlagen ab 20 kW. Staat bezuschusst nahe 100% der  Zusatzkosten.

Ja, das mit den überdachten Autobahnen hatte ich vor 4 Jahren mal bei einer Energiediskussion vorgeschlagen. Gute Idee aber eben Spinner, war der Tenor. Warum? Weil die Genehmigungslagen der Autobahnen oder Bundesstraßen das nicht hergeben, sowie ein Privatunternehmen das auf staatlichen Flächen nicht machen darf. Bitte das  naheliegende vorantreiben... Diskussion beendet.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine Schnee - oder Regenprobleme mehr, keine blendende Sonne, Akustik besser für Anwohner usw. Also grundsätzlich kein weiterer Flächenverbrauch mehr. Ich bin überzeugt,  dass das irgendwann laufen wird. Ob wir das noch erleben diese Flexibilität der Politik?

Was sehr interessant ist: In China kursieren gerade "Verschwörungstheorien" das Xi Jingping angeblich von der 0-Covid Strategie abweichen würde.  Es kursiert ein Mitschnitt eines Interviews von Ihm in den Medien wonach er sich mit der aufmüpfigen Bevölkerung solidarisiert. Angeblich sei dies eine Reaktion auf die aktuellen Proteste. Momentan wird Guangzhou nahe Hongkong wieder geöffnet und die Leute sind happy. Andere sagen dieses Video sei schon vor Monaten aufgenommen worden und hat nichts mit der aktuellen Entwicklung zu tun.
Funfact an der Stelle: Selbst wenn es eine Fehlinformation war kann diese Falschinfo Entwicklungen anstoßen die sich zu einer selbsterfüllenden Prophezeihung entwickeln. In diesem Fall wären diejenigen die an die Falschinfo glauben die glücklicheren und hätten am Ende sogar noch recht.

Was lehrt mich das ganze? Glaube immer an das Gute und dir geht es gut 🙂

Zitat von Jan Veerman am 1. Dezember 2022, 8:51 Uhr

 

Was lehrt mich das ganze? Glaube immer an das Gute und dir geht es gut 🙂

Jan, dein Optimismus ist ja immer toll. Aber glaubst Du, das funktioniert auch in gewissen anderen Ländern? Mal angenommen, Du wärst gerade in Nordkorea in einem Arbeitslager oder würdest auf Kuba leben, da fällt es teilweise schon schwer optimistisch zu sein / bleiben...

Zitat von Privatier am 1. Dezember 2022, 8:58 Uhr

Jan, dein Optimismus ist ja immer toll. Aber glaubst Du, das funktioniert auch in gewissen anderen Ländern? Mal angenommen, Du wärst gerade in Nordkorea in einem Arbeitslager oder würdest auf Kuba leben, da fällt es teilweise schon schwer optimistisch zu sein / bleiben...

Das sind extreme von denen ich hoffe das ich sie niemals erleben muss. Ich war tatsächlich mal kurz davor nach Nordkorea einzureisen das einzige was mich abgeschreckt hat waren jedoch die extrem hohen Kosten für Hotel und Reiseunternehmen. Zudem die Unfreiheit dort hingehen zu können wo ich will darum bin ich seinerzeit doch in China geblieben. Für Tibet galt das gleiche auch dort waren mir die Auflagen zu hoch und ich kann mich einer Reisegruppe einfach nicht unterordnen nach wenigen Stunden muss ich da immer ausbrechen weil ich es nicht aushalte "gefangen" zu sein.

Zitat von Jan Veerman am 1. Dezember 2022, 8:51 Uhr

Was sehr interessant ist: In China kursieren gerade "Verschwörungstheorien" das Xi Jingping angeblich von der 0-Covid Strategie abweichen würde.  Es kursiert ein Mitschnitt eines Interviews von Ihm in den Medien wonach er sich mit der aufmüpfigen Bevölkerung solidarisiert. Angeblich sei dies eine Reaktion auf die aktuellen Proteste. Momentan wird Guangzhou nahe Hongkong wieder geöffnet und die Leute sind happy. Andere sagen dieses Video sei schon vor Monaten aufgenommen worden und hat nichts mit der aktuellen Entwicklung zu tun.
Funfact an der Stelle: Selbst wenn es eine Fehlinformation war kann diese Falschinfo Entwicklungen anstoßen die sich zu einer selbsterfüllenden Prophezeihung entwickeln. In diesem Fall wären diejenigen die an die Falschinfo glauben die glücklicheren und hätten am Ende sogar noch recht.

Was lehrt mich das ganze? Glaube immer an das Gute und dir geht es gut 🙂

Auf Dauer bleibt denen ja nicht wirklich was anderes übrig als davon abzuweichen

@jan-veerman

Optimist bin ich durch und durch, leider auch bei dem Punkt 'Doofheit der Menschen ist unendlich'! 😀 Ob dann die Vernünftigen die Kurve, sprich Mehrheit kriegen weiß ich nicht. Man macht sich einfach Sorgen um einen gewissen Teil der Menschheit. Ich denke aber, derzeit wirds wieder ein bisserl besser als es vor ein oder zwei Jahren noch war.

Von Panama-Dings:

"Komme mir auch ehrlich gesagt geistig behindert vor..............."

Einsicht ist der beste Weg zur Besserung.............. obwohl, nunja alles Verschwörung, vor allem die ganzen "Erkrankten" nach dem 4. Stich 🤔

Hoffe die ganzen schlauen Aktien-Longer (das geht ja einher mit Impffetischist und Russenhasser) haben noch nicht alles verspielt. Das es da (wie von mir oft genug gewarnt und auf eher kurzfristiges aktives Managment der Portfolios zu setzen) auch mal ordentlich heruntergehen kann war ja nun auch wieder mal nur eine wahr gewordene VT von uns Schwurblern.

Unterschied: Unsereiner hat nicht nur alles behalten, sogar dazu gewonnen, einmal finanziell und vor allem gesundheitlich wegen noch intaktem natürlichem Immunsystem statt eure unumkehrbare mRNA Verseuchung   😎

 

Zitat von Freigeistist am 7. Dezember 2022, 23:16 Uhr

*gesabbel*

Hoffe die ganzen schlauen Aktien-Longer (das geht ja einher mit Impffetischist und Russenhasser) haben noch nicht alles verspielt. Das es da (wie von mir oft genug gewarnt und auf eher kurzfristiges aktives Managment der Portfolios zu setzen) auch mal ordentlich heruntergehen kann war ja nun auch wieder mal nur eine wahr gewordene VT von uns Schwurblern.

*gesabbel*

Welcher seriöse "Longer" genau hat denn bestritten, dass es "auch mal ordentlich runtergehen kann"? Lass dich bitte mal pieksen, das Virus geht sonst offenbar gern ans Hirn. 🙂

Zitat von Freigeistist am 7. Dezember 2022, 23:16 Uhr

Unterschied: Unsereiner hat nicht nur alles behalten, sogar dazu gewonnen, einmal finanziell und vor allem gesundheitlich wegen noch intaktem natürlichem Immunsystem statt eure unumkehrbare mRNA Verseuchung   😎

Hmm. Bin mRNA-verseucht und meine Familie schnieft mich seit Wochen voll, Mitarbeiter alle einmal paar Tage ausgefallen in den letzten 4 Wochen. Dreimal darfst Du raten, wer nicht krank geworden ist.

Ansonsten wie seit Jahren auch 2022 mit konstantem Vermögenszuwachs, exakte Zahlen kenne ich im Februar.

Sonst noch was?

Ich bin auch verseucht. Alle um mich herum sind aktuell krank, nur ich nicht. War ich aber vorher auch nie gewesen. Zum Vermögenszuwachs habe  ich an anderer Stelle schon genug geschrieben.

Jetzt hab ichs kapiert! Russland und Corona Dip war beabsichtigtes Manöver der Montagsjungs und Mädels um reich zu werden auf Kosten derer die das eben nicht kapiert haben! Das Thema müsste also lauten: Machen Verschörungsmythen reich oder arm.

Danke nochmals Freigeist o.ä. für die Schärfung.

Zitat von Freigeistist am 7. Dezember 2022, 23:16 Uhr

obwohl, nunja alles Verschwörung, vor allem die ganzen "Erkrankten" nach dem 4. Stich 🤔

 

Quelle

Zitat von PanameraFlow am 1. Dezember 2022, 12:03 Uhr

Auf Dauer bleibt denen ja nicht wirklich was anderes übrig als davon abzuweichen

Jetzt hat China tatsächlich noch die Kurve gekriegt. Mit Omikron war der Aufwand 0-Covid durchzuhalten einfach zu groß. Eigentlich gute Nachrichten vor Weihnachten auch wenn das leider bedeutet das sich jetzt sehr viele Menschen anstecken werden dafür aber ihre Freiheit zurück bekommen. Nunja es gibt wohl nichts für umme.

Da gerade Weihnachten ist haben wir unsere Freunde in verschiedenen Landesteilen von China angerufen wie es ihnen gerade so geht.
Rückmeldung: Innerhalb kürzester Zeit haben sich wohl etliche angesteckt Vermutung liegt bei 30% in den letzten 4 Wochen. Wenn das so wäre dann wäre es absolut krass. Teilweise müssen die Leute nach wenigen Tagen schon wieder zur Arbeit erscheinen während wir hier in Deutschland oft selbst bei leichten Symptomen zwei Wochen krank feiern durften.
Während fast die ganze Welt "flatten the curve" durchgeführt hat (Herdenimmunität erreichen indem das Gesundheitssystem nicht überlastet wird) was sich zwar lange hinzieht aber in Summe weniger Tote fordert macht China mal wieder das komplette Gegenteil.
Zuerst 0-Covid bei der keinerlei Herdenimmunität aufgebaut werden konnte und jetzt total frei wo es dann zwangsläufig zur Überlastung der Krankenhäuser kommt.
Ich frage mich nun handelt die Führung in China naiv oder sind sie schlauer als die ganze restliche Welt? Zumindest nach den offiziellen Zahlen der Corona verstorbenen scheinen sie ja alles richtig gemacht zu haben. Nur wer traut den Zahlen schon.
Möge jeder glauben was er mag und seine eigene Theorie aufstellen. Schlau werden wir wohl erst hinterher sein wenn alles vorbei ist.
Frohe Weihnachten.

Zähl doch einfach mal 1 und 1 zusammen.

Hat China fremden Impfwirkstoff zugelassen? Nein. Hatte China genau wie alle anderen Länder jetzt 3 Jahre Zeit zum impfen? Ja.

Warum dann also bis vor kurzem noch komplette Wohnblocks unter Quarantäne stellen? Richtig - weil deren Impfstoff nichts taugt und obendrein nicht in ausreichender Menge verfügbar war/ist.

Und jetzt fragst Du ernsthaft, ob die offiziellen Zahlen stimmen könnten, wenn das Virus auf eine de facto ungeschützte Bevölkerung trifft, die in Ballungsräumen zudem sehr eng aufeinander hockt?

Die Wahrheit ist, die Chinesen werden jetzt sterben wie die Fliegen und wenn’s ganz dumm läuft, gibts noch ne weltweite Mutationswelle gratis dazu.

"flatten the curve"

man muss halt unterscheiden, unter delta war das vielleicht noch sinnvoll weil intensivbetten und Atemageräte zumindest offiziell knapp waren, so sind die Chinesen unter Omikron dann aber halt auch schnell durch und haben die harten varianten vermieden, hätte man aber vielleicht aber auch schon früher und schonender haben können, natürlich steigt die Sterblichkeit jetzt erstmal, aber die ist hier aktuell unter anderen Atemwegsinfekten ja auch recht hoch

"Die Wahrheit ist, die Chinesen werden jetzt sterben wie die Fliegen"

Deine Wahrheit

 

"und wenn’s ganz dumm läuft, gibts noch ne weltweite Mutationswelle gratis dazu"

vor der Lauterbach schon seit gefühlt 2 Jahren warnt und Montgomery sah vor einem Jahr das nächste Ebola

https://www.n-tv.de/panorama/Montgomery-fuerchtet-Variante-mit-Ebola-Wirkung-article22960427.html

 

Zombieapokalype in China?

https://www.gamezone.de/TikTok-Firma-274832/News/Zombie-Apokalypse-in-China-Bizarrer-TikTok-Trend-wird-viral-1401134/