Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Neu hier

Hallo zusammen,

war bisher nun stiller Mitleser, möchte mich jetzt auch mal kurz vorstellen.

Bin 22 Jahre alt, wohne derzeit noch Zuhause.

Beschäftigt bin ich bei einem großen Automobilhersteller im Bereich Energiemanagement. Habe zuerst mein Abi gemacht und dann eine Ausbildung zum Elektroniker abgeschlossen. Bin nun seit ~2 Jahren aus-gelernt.

Mit dem Thema Finanzen usw. beschäftige ich mich nun schon seit 1 1/2 Jahren intensiv. Die ersten Anfänge waren verschiedene gemanagte Fonds.

Derzeit beträgt mein Gesamtdepot etwa 150k, dieses habe ich mir in den letzten 1 1/2 Jahren aufgebaut.

  • 30k ETF Depot
  • 55k Anleihen Depot
  • 60k Depot Krypto
  • 5k Depot Sparkonto

Mein Job macht mich sehr viel Spaß und ich verdiene (Tarif gebunden) außergewöhnlich gut. Meine Sparquote liegt bei etwa 90%. Ich lebe nicht frugal. Bin aber mit den wenigen Dingen im Leben zufrieden. Natürlich gönne ich mir auch verschiedene Dinge wie z.b Mopeds und Oldtimer Autos. Aber ich bin keiner der immer das neuste Auto fahren muss oder das neuste Handy brauch.

Nach meinem aktuellen Plan kommen jedes Jahr ca. 60k (Gehalt, Wertsteigerung Depot) dazu. Dies wird sich natürlich auch in den nächsten Jahren verringern (Haus/Wohnung, Familie usw.). Mein Ziel ist es mit etwa 30 Jahren die Millionen Depotwert zu erreichen.

Ziel ist es natürlich irgendwann aus-zusteigen und von meinen Depot zu leben.

Freue mich auf zukünftigen Austausch.

 

Hi,

Respekt für die Sparleistung.

Du hast einen sehr hohen Krypto-Anteil. Wäre meine Sache nicht - aber ist ja jedem selbst überlassen.

Mich würde interessieren - was verdienst Du. Was gibst Du aus. 90% Sparquote ist brutal. Damit dürftest Du hier im Forum Nr 1 sein.

Hast Du Dir Dein ganzes Depot selbst zusammen gespart?

Auf jeden Fall ziehe ich meinen Hut....

Hi,

Vielen Dank erstmal.

Ja das mit dem hohen Krypto-Anteil war nie so gedacht, bin aber zu sehr guten Kursen eingestiegen und hab einige Prozent mitgenommen.

Ich verdiene im 2-Schichtbetrieb ~3200€ Netto. Dazu kommen noch Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und zwei mal im Jahr Erfolgsbeteiligung.

Da ich noch zu Hause Wohne habe ich eigentlich so gut wie keine Ausgaben.

Meine Fixen Ausgaben sind:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung 44€
  • Private-Haftpflichtversicherung 11€
  • Beitrag Gewerkschaft 32€
  • Oldtimer Auto Steuern 16€
  • Oldtimer Auto Versicherung 19€
  • Benzin ~100€

Der Rest geht für die alltäglichen Dinge drauf (Essen Betriebskantine, Teile für das Oldtimer Auto, Teile für Oldtimer Mopeds usw.)

Natürlich gönne ich mir auch immer mal wieder was, gehe auf Feste/Partys oder mit meinen Freunden im Restaurant Essen.

 

Mit 18 habe ich von meinen Eltern eine 10K€ Anleihen Depot bekommen, dieses habe ich heute noch. Den Rest habe ich mir alles selbst zusammen gespart.

 

Respekt vor deinem bisher Erreichten und deinem Händchen am Finanzmarkt!

Mit 30 finanziell frei kann auf jeden Fall funktionieren, wenn deine Ausgaben gering bleiben, sich dein Gehalt moderat steigert und deine Kosten generell nicht stark ansteigen (Haus/Wohnung, Familie usw.) 😉

Hab gerade trotzdem mal den Zinseszinsrechner angeschmissen - auf eine Millionen mit 30 Jahren komme ich da aber nicht. Das geht realisitsch betrachtet eher so in Richtung 500k -600k (vor Steuern und mit 7 % Rendite). Hast du noch ein vorzeitiges Erbe in Aussicht? ^ ^

Zitat von Schwabenpower am 19. März 2021, 6:53 Uhr

 

Ich verdiene im 2-Schichtbetrieb ~3200€ Netto. Dazu kommen noch Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und zwei mal im Jahr Erfolgsbeteiligung.

Da ich noch zu Hause Wohne habe ich eigentlich so gut wie keine Ausgaben.

Meine Fixen Ausgaben sind:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung 44€
  • Private-Haftpflichtversicherung 11€
  • Beitrag Gewerkschaft 32€
  • Oldtimer Auto Steuern 16€
  • Oldtimer Auto Versicherung 19€
  • Benzin ~100€

Hallo Schwabenpower,

also wie viel bekommst du nun insgesamt im Jahr? Oder hast du die Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld in die 3200 netto schon mit eingerechnet?

Mit deinem angegebenen Zuwachs von 60k im Jahr kommst du innerhalb der nächsten 8 Jahre natürlich nicht auf eine Mio. Das hast du aber schon selber erkannt.

Wahrscheinlich willst du ja auch nicht bis 30 bei deinen Eltern wohnen, oder?

Grüsse vom Sparschwein

 

Das ist mal ein Frugalist: mit 22 noch bei Mama, ausgelernt, Schwabe und bei Daimler(?) schaffen. 😉

 

Liebe Grüße, Flitzekittel --------------------------------------------- https://miteigenenhaenden.wordpress.com/ - Downshifting, Minimalismus, Selbstversorgung, Konsumreduzierung, DIY -

Mit 22 schon ein so hohes und vor allem weitgehend selbst erarbeitetes Vermögen, Hut ab! Selbst wenn die Ausgaben in den nächsten Jahren noch steigen - eigene Wohnung/Familie, etwas mehr Lifestyle etc. Das Gehalt kann ja in dem Alter auch noch Sprünge machen, gerade bei Daimler oder Porsche!

Hallo und herzlich willkommen

Auch von mir erstmal Hut ab, du scheinst sehr bodenständig zu sein und hast schon viel geschafft. Die große Krypto Position wäre mir persönlich zu viel des Guten, aber wenn du dich damit wohlfühlst dann gib ihm 😀

Zitat von Arnim am 19. März 2021, 7:09 Uhr

Respekt vor deinem bisher Erreichten und deinem Händchen am Finanzmarkt!

Mit 30 finanziell frei kann auf jeden Fall funktionieren, wenn deine Ausgaben gering bleiben, sich dein Gehalt moderat steigert und deine Kosten generell nicht stark ansteigen (Haus/Wohnung, Familie usw.) 😉

Hab gerade trotzdem mal den Zinseszinsrechner angeschmissen - auf eine Millionen mit 30 Jahren komme ich da aber nicht. Das geht realisitsch betrachtet eher so in Richtung 500k -600k (vor Steuern und mit 7 % Rendite). Hast du noch ein vorzeitiges Erbe in Aussicht? ^ ^

Hallo Armin,

Vielen Dank erstmal!

Kein Erbe in Aussicht. Ich sehe es realistisch auch irgendwo bei ~600k. Ich setzte meine Ziele gerne sehr hoch an, hat bei mir in den letzten Jahren immer sehr gut funktioniert :-D.

Zitat von Sparschwein am 19. März 2021, 8:30 Uhr
Zitat von Schwabenpower am 19. März 2021, 6:53 Uhr

 

Ich verdiene im 2-Schichtbetrieb ~3200€ Netto. Dazu kommen noch Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und zwei mal im Jahr Erfolgsbeteiligung.

Da ich noch zu Hause Wohne habe ich eigentlich so gut wie keine Ausgaben.

Meine Fixen Ausgaben sind:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung 44€
  • Private-Haftpflichtversicherung 11€
  • Beitrag Gewerkschaft 32€
  • Oldtimer Auto Steuern 16€
  • Oldtimer Auto Versicherung 19€
  • Benzin ~100€

Hallo Schwabenpower,

also wie viel bekommst du nun insgesamt im Jahr? Oder hast du die Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld in die 3200 netto schon mit eingerechnet?

Mit deinem angegebenen Zuwachs von 60k im Jahr kommst du innerhalb der nächsten 8 Jahre natürlich nicht auf eine Mio. Das hast du aber schon selber erkannt.

Wahrscheinlich willst du ja auch nicht bis 30 bei deinen Eltern wohnen, oder?

Grüsse vom Sparschwein

 

Hallo Sparschwein,

Zahlungen sind bei den 3200 nicht mit eingerechnet. Jahresnettogehalt beträgt etwa 48k.

Ja, da hast du Recht. Siehe oben, habe sehr gerne große Ziele :-D.

Nene natürlich nicht. Da werden noch einige Kosten auf mich zukommen. Mein Gehalt dürfte aber in den nächsten 5 Jahren (Tarif gebunden) noch etwa auf ~60k ansteigen.

Gruß

Zitat von Flitzekittel am 19. März 2021, 8:54 Uhr

Das ist mal ein Frugalist: mit 22 noch bei Mama, ausgelernt, Schwabe und bei Daimler(?) schaffen. 😉

 

So siehts aus :-D. Nicht bei Daimler sondern bei der Konkurrenz 😛

Zitat von luxander am 19. März 2021, 9:18 Uhr

Mit 22 schon ein so hohes und vor allem weitgehend selbst erarbeitetes Vermögen, Hut ab! Selbst wenn die Ausgaben in den nächsten Jahren noch steigen - eigene Wohnung/Familie, etwas mehr Lifestyle etc. Das Gehalt kann ja in dem Alter auch noch Sprünge machen, gerade bei Daimler oder Porsche!

Dankeschön!

Zitat von PanameraFlow am 21. März 2021, 14:08 Uhr

Hallo und herzlich willkommen

Auch von mir erstmal Hut ab, du scheinst sehr bodenständig zu sein und hast schon viel geschafft. Die große Krypto Position wäre mir persönlich zu viel des Guten, aber wenn du dich damit wohlfühlst dann gib ihm 😀

Dankeschön!

War nie so geplant :-D. Bin zu sehr sehr guten Kursen eingestiegen und hab nun einen 4-stelligen Kursgewinn mitgenommen. Ich fühl mich aber recht wohl damit, seh in Krypto die Zukunft :-D.