Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumETFs und Wertpapier-DepotsMeine erstes Depot
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Meine erstes Depot

12

Hab ich auch. Der ist in der Range. Außer bei Nachhaltigkeit.  Mir war auch thesaurierend und replizierend wichtig.

Dann Danke nochmal an jeden für die Hilfe! Mal sehen ob ich in der Zukunft noch in einen anderen ETF investiere, vielleicht ja noch Emerging Markets.

Und ja, nachhaltig ist der ETF vielleicht noch nicht, aber was nicht ist kann ja noch werden.
Eine Überlegung die ich noch habe ist folgende:
Mit dem Green Deal will sich Europa ja die Vorherrschaft in Sachen Klimaneutralität sichern und Erfindungen und Patente in Bezug auf CO2, Wasser usw. fördern. Wenn das klappt könnte das doch viel Geld bringen, solange Europa es richtig macht und selber Unternehmen hervorbringt, anstatt alle Ideen ins Silicon Valley abwandern zu lassen. Könnte man nicht irgendwie in den Green Deal bzw. Europa investieren? (Es kommt natürlich auch darauf an ob es zustande kommt)

Zitat von Skaboor am 22. Januar 2020, 12:35 Uhr

Danke, jetzt habe ich es anscheinend auch langsam verstanden.

Mit den Details werde ich mich dann die nächsten Wochen mal beschäftigen, aber für ein paar persönliche Tipps wäre ich auch offen 🙂

Jetzt stellen sich mir ja grundsätzliche Fragen wie:

Welchen ETf ich auswähle (eventuell hängt das ja auch davon ob wie hoch die Gebühren oder Angebote bei meiner Bank sind),
ob ich das Geld lieber aufteile auf jeweils 25 Euro,
ob ich bei 50 Euro bleiben sollte (da ich ja noch Student bin ist es wahrscheinlich besser erstmal vorsichtig zu sein, 50 Euro sind ja nicht wenig Geld),
welche Risikoklasse ich wähle und mit welcher Rendite ich rechnen sollte.

Außerdem liest man ja mittlerweile häufiger Artikel, dass viele Fonds hauptsächlich Geld in die "Tech-Blase" investieren, außerdem ist der Zeitpunkt momentan je nach Strategie ja auch nicht optimal, denn in ein paar Jahren könnte ja die Rezession beginnen (wobei das bei meinem Sparplan wahrscheinlich nicht schlimm ist?!)

Also ich kann dir nur empfehlen einfach mal auf Youtube zu suchen. Da gibt es viele Finanzblogger oder Videopodcasts mit Playlisten wo du echt alles erfährst. Ich will jetzt hier keine Werbung machen, aber dort wurden mir z.B. alle Fragen beantwortet. Es reicht auch wenn du nur Begriffe eingibst und es kommen zahlreiche Videos.

 

Gruß

Nur als kleines Update. Ich habe jetzt noch einen ETF in mein Depot genommen, nämlich einen MSCI EM IMI. Einen normalen EM gab es nicht wirklich zu guten Konditionen, deshalb der IMI. Angeblich deckt dieser deutlich mehr von den Märkten ab. Ich weiß allerdings ob ich das gut finden soll, schließlich wird damit ja auch in viele Firmen investiert die kaum Gewinne machen.

Wie seht ihr das eigentlich momentan, dass euer ganzes Geld weniger wird. Macht euch das etwas oder seid ihr locker und gelassen, weil ihr wisst dass das zu einem ETF dazugehört?

Zitat von Skaboor am 1. März 2020, 18:39 Uhr

Einen normalen EM gab es nicht wirklich zu guten Konditionen, deshalb der IMI. Angeblich deckt dieser deutlich mehr von den Märkten ab. Ich weiß allerdings ob ich das gut finden soll, schließlich wird damit ja auch in viele Firmen investiert die kaum Gewinne machen.

Ich zitiere mich mal selbst:

Zitat von Christine am 18. November 2019, 10:22 Uhr

IMI muss in meinen Augen nicht sein. Das sind so kleine Prozentzahlen, die machen für mich persönlich nicht den großen Unterschied. Schau mal hier https://www.finanzwesir.com/blog/leserfrage-1100-euro-sparplan rein und scrolle zum Kommentar von ChrisS runter. Der hat einen schönen Vergleich samt Erklärung von Standard und IMI-Variante erstellt.

Wenn es keinen kostengünstigen EMI gibt, dann muss man halt nen IMI nehmen - oder sich einfach mit dem normalen World begnügen, der reicht auch aus. Ich glaube, vor dem Hintergrund von möglichen künftigen Fondsfusionen bei kleinen Fonds mit Nebenwerten hätte ich dann einen großen World-Index genommen. Aber das muss jeder selbst entscheiden und vor allem eines: Dann auch dabei bleiben! Nicht ständig irgendwelchen Aktionen und Angeboten hinterherlaufen.

 

 

 

Danke Christine,

der Kommentar den du mir verlinkt hast ist auch sehr ausführlich und macht sehr viel Sinn.

Ich habe ja jetzt einen Msci World und einen Msci EM IMI im Depot und frage mich jetzt, ob ich den IMI doch wieder raus nehmen soll? Weil bei Comdirect finde ich einfach keinen guten EM, zumindest nicht ohne 0,5% Verwaltungskosten. Oder soll ich dann einfach die Nachteile des IMI in Kauf nehmen und beide ETFs besparen?

Wie ich schrieb: "Das muss jeder selbst entscheiden".

Ich selbst würde mich statt mit EM-ETF wohl eher mit einem REIT-ETF diversifizieren, aber das ist einfach persönliche Einschätzungssache.

Aber - grade nochmal nachgelesen - wenn Du "nur" (ich weiß, Du bist Student) 50 € monatlich sparst, dann nimm doch auch nur 1 Fonds. Sonst fressen Dich doch die Kaufgebühren auf.

Achso das hätte ich erwähnen sollen. Die 50 Euro fließen zu 100% in den MSCI World, ansonsten wäre das ja wirklich zu wenig.
Ich habe mich entschieden jeden zweiten Monat 25 Euro in einen zweiten ETF zu investieren. Das ist natürlich echt nicht viel, aber der Gedanke dahinter ist einfach, dass der Sparplan dann schon läuft und ich in Zukunft einfach die Sparrate erhöhe sobald ich in Zukunft mehr zur Seite legen kann. Das mit dem REIT-ETF kenne ich noch gar nicht, da müsste ich mich erstmal einlesen. Sinn macht es natürlich schon, so streut man das Risiko ja auch mehr.

Eben habe ich noch eine sehr lange Doku im Fernsehen über ETF´s im allgemeinen und die Produkte von Blackrock gesehen. Das Thema scheint ja schon relativ populär heutzutage. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass das Thema Rente in Zukunft wieder Privatsache ist und man vom Staat nichts erwarten sollte.

12