Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Erste Ausschüttung - Brauche Hilfe!

Hallo

Ich habe diese Jahr mit ETFs angefangen und jetzt Ende Januar schon meine ersten Ausschüttungen (sind erstmal nur Centbeträge) erhalten.

Nun habe ich ein paar Fragen dazu.

Ich habe 3 Anteile vom A0F5UH gekauft. Pro Anteil gibt es 0,20€ . Ich müsste somit 0,60€ Gewinn gemacht haben.

Auf mein Konto wurden aber 0,69€ überwiesen. Warum ist das so und wieso wurde die Steuer nicht abgezogen? Ich habe gehört, dass man sich selbst nicht um die Steuer kümmern müsste, da die automatisch abgehen würde.

Muss ich dann die Gewinne aus den ETFs bei der Steuererklärung mit angeben?

 

Danke

 

 

Laut der Webseite von iShares (https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/251973/ishares-stoxx-global-select-dividend-100-ucits-etf-de-fund?switchLocale=y&siteEntryPassthrough=true#distributionsDialog) betrug die Ausschüttung 20,38 Cent pro Anteil. 61 Cent könnte ich mir für die drei Anteile noch erklären, 69 Cent nicht.

Wenn Du einen Freistellungsauftrag bei deiner Bank eingerichtet hast, werden keine Steuern einbehalten, solange du darunter liegst (bis max. 801 Euro im Jahr). Ansonsten führt die Bank die Steuern automatisch für Dich ab. Die Bank stellt Dir nächstes Jahr eine Übersicht auf, in der Du die abgeführten Steuern einsehen kannst.

Vorabpauschale mit Teilfreistellung ? Poste bitte die Abrechnung. Wie hoch ist der angegebene freie Freistellungsauftrag vorher und nachher ?

Für welchen Zeitraum sind die Erträge ?

3 Tage Woche. Teilzeitarbeit.
Zitat von Caro210 am 1. Februar 2020, 11:22 Uhr

Ich habe 3 Anteile vom A0F5UH gekauft. Pro Anteil gibt es 0,20€ . Ich müsste somit 0,60€ Gewinn gemacht haben.

Auf mein Konto wurden aber 0,69€ überwiesen. Warum ist das so und wieso wurde die Steuer nicht abgezogen? Ich habe gehört, dass man sich selbst nicht um die Steuer kümmern müsste, da die automatisch abgehen würde.

Ich kann es auch nicht erklaeren, aber bei vielen Steuersachen werden nur voll Euro-Betraege beruecksichtigt.

Es zeichnet dich aber als echten Frugalisten aus, dass du auch vei Cent-Betraegen aufmerksam bist 🙂

Erstmal danke für eure Antworten.

An den Steuerfreibetrag hatte ich gar nicht mehr gedacht. Dann ergibt das schonmal Sinn.

Die Erträge sind für den Zeitraum von November 2019 - Januar 2020. Allerdings bin ich erst im Januar 2020 eingestiegen. Scheinbar bekommt man dann aber trotzdem den vollen Gewinn, obwohl mir so gesehen 2 Monate fehlen. Demzufolge spielt es dabei also keine Rolle, wann man beginnt.

Zitat von Peter45 am 2. Februar 2020, 9:51 Uhr
Zitat von Caro210 am 1. Februar 2020, 11:22 Uhr

Ich habe 3 Anteile vom A0F5UH gekauft. Pro Anteil gibt es 0,20€ . Ich müsste somit 0,60€ Gewinn gemacht haben.

Auf mein Konto wurden aber 0,69€ überwiesen. Warum ist das so und wieso wurde die Steuer nicht abgezogen? Ich habe gehört, dass man sich selbst nicht um die Steuer kümmern müsste, da die automatisch abgehen würde.

Ich kann es auch nicht erklaeren, aber bei vielen Steuersachen werden nur voll Euro-Betraege beruecksichtigt.

Es zeichnet dich aber als echten Frugalisten aus, dass du auch vei Cent-Betraegen aufmerksam bist 🙂

Danke 😀

Zitat von Caro210 am 2. Februar 2020, 11:13 Uhr

Erstmal danke für eure Antworten.

An den Steuerfreibetrag hatte ich gar nicht mehr gedacht. Dann ergibt das schonmal Sinn.

Die Erträge sind für den Zeitraum von November 2019 - Januar 2020. Allerdings bin ich erst im Januar 2020 eingestiegen. Scheinbar bekommt man dann aber trotzdem den vollen Gewinn, obwohl mir so gesehen 2 Monate fehlen. Demzufolge spielt es dabei also keine Rolle, wann man beginnt.

Genau, Dividenden bekommst Du, wenn Du zu einem bestimmten Stichtag die Aktien im Depot hast. Wie lange danach oder davor spielt keine Rolle.

Zitat von Caro210 am 2. Februar 2020, 11:13 Uhr

Die Erträge sind für den Zeitraum von November 2019 - Januar 2020. Allerdings bin ich erst im Januar 2020 eingestiegen. Scheinbar bekommt man dann aber trotzdem den vollen Gewinn, obwohl mir so gesehen 2 Monate fehlen. Demzufolge spielt es dabei also keine Rolle, wann man beginnt.

Ich bin schon etwas älter und kann mich noch an die Zeiten erinnern, als eine Aktie außer dem Mantel auch noch einen Bogen hatte, aus dem man den Kupon heraustrennen konnte und den dann in Geld eintauschen konnte. https://de.wikipedia.org/wiki/Kupon#Allgemeines

Wer die Aktie besaß, konnte den Kupon einlösen. Auch wenn er sie erst kurz vorher gekauft hatte und die Dividende für ein ganzes Jahr gezahlt wird. Ich musste damals sogar noch lernen, wie man die anteiligen Zinsen bei einer Anleihe dem Käufer und Verkäufer zurechnet (Kauf-/Verkaufskurs).

Wer diese altmodische, aber sehr anschauliche Dividenden-/Zinszahlung noch kennt, tut sich leichter mit der Ausschüttung in der modernen Sammelverwahrungswelt.

Guck doch mal beim Finanzwesir rein, der die Ausschüttung eines ETF schön erklärt hat: https://www.finanzwesir.com/blog/etf-ausschuettend-detail

 

PS: Beim Finanzwesir auch die Kommentare lesen, da wird das mit den Steuern erklärt.

 

Zitat von Christine am 2. Februar 2020, 18:43 Uhr
Zitat von Caro210 am 2. Februar 2020, 11:13 Uhr

Die Erträge sind für den Zeitraum von November 2019 - Januar 2020. Allerdings bin ich erst im Januar 2020 eingestiegen. Scheinbar bekommt man dann aber trotzdem den vollen Gewinn, obwohl mir so gesehen 2 Monate fehlen. Demzufolge spielt es dabei also keine Rolle, wann man beginnt.

Ich bin schon etwas älter und kann mich noch an die Zeiten erinnern, als eine Aktie außer dem Mantel auch noch einen Bogen hatte, aus dem man den Kupon heraustrennen konnte und den dann in Geld eintauschen konnte. https://de.wikipedia.org/wiki/Kupon#Allgemeines

Wer die Aktie besaß, konnte den Kupon einlösen. Auch wenn er sie erst kurz vorher gekauft hatte und die Dividende für ein ganzes Jahr gezahlt wird. Ich musste damals sogar noch lernen, wie man die anteiligen Zinsen bei einer Anleihe dem Käufer und Verkäufer zurechnet (Kauf-/Verkaufskurs).

Wer diese altmodische, aber sehr anschauliche Dividenden-/Zinszahlung noch kennt, tut sich leichter mit der Ausschüttung in der modernen Sammelverwahrungswelt.

Guck doch mal beim Finanzwesir rein, der die Ausschüttung eines ETF schön erklärt hat: https://www.finanzwesir.com/blog/etf-ausschuettend-detail

 

PS: Beim Finanzwesir auch die Kommentare lesen, da wird das mit den Steuern erklärt.

 

Danke für die Info 🙂

Hallo

Ich habe mal wieder eine Frage und wollte deswegen jetzt kein neues Thema aufmachen.

Kann mir jemand erklären, ob Ausschüttungen auch immer gezahlt werden. Ich warte nämlich auf meine. Hätte jetzt Ende März welche erhalten sollen, aber es kam nichts.

Können die jetzt noch kommen?

Es handelt sich um den Vanguard FTSE All-World UCITS

Guckst du hier:

https://www.de.vanguard/web/cf/professionell/de/produktart/detailansicht/etf/9505/EQUITY/prices

Wenn du nach unten scrollst, siehst du Ex-Div Date 26.3., Fälligkeit 8.4.

Sollte also so um den 8.4. bis 10.4. auf deinem Konto eingehen

Zitat von Privatier am 1. April 2020, 9:28 Uhr

Guckst du hier:

https://www.de.vanguard/web/cf/professionell/de/produktart/detailansicht/etf/9505/EQUITY/prices

Wenn du nach unten scrollst, siehst du Ex-Div Date 26.3., Fälligkeit 8.4.

Sollte also so um den 8.4. bis 10.4. auf deinem Konto eingehen

Danke für deine schnelle Antwort.

Da kann ich jetzt beruhigt schlafen 😉