Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Aktuelles zum Aktienmarkt

Coca Cola habe ich erst 2020 begonnen aufzubauen. McDonalds ebenso. Günstig sind beide wohl nie.

Coca Cola hatte nach Corona einen Hänger und sich nicht so stark erholt wie andere Werte.
McDonalds hat ja sehr starke REIT Gene und damit stabilen Cashflow. Deshalb ist wahrscheinlich auch die relativ hohe Verschuldung nicht schlimm. Bei einem KGV <22 kann man die Aktie eigentlich immer kaufen. War mal vor ein paar Wochen der Fall zum Kurs von unter 200€.

Beide Aktien sind prima für einen Sparplan geeignet und Nachkäufen bei Rücksetzer.

Wohingegen Zykliker wie Rio Tinto mit größeren Einmalkäufen in Tiefs lohnen.

…Hilfe ich mache Market Timing 😅…

Aber am liebsten in Kombi mit Buy and Hold until I am old.

Zitat von Muslime_Frugi am 26. April 2022, 14:42 Uhr

Wohingegen Zykliker wie Rio Tinto mit größeren Einmalkäufen in Tiefs lohnen.

 

So ist das. Hatte ich mal bei 16,8 gekauft. Aktuelle Dividendenrendite bezogen auf den Einstandskurs 55,9%

Höhere Kosten: 3M-Aktie tiefer: 3M verdient zum Jahresauftakt weniger - Gewinnausblick gesenkt | Nachricht | finanzen.net

 

3 M Zahlen durchwachsen. Die gefallen mir aktuell überhaupt nicht. Auf jeden Fall für mich zur Zeit kein (Nach-)kauf

Zitat von Privatier am 25. April 2022, 9:10 Uhr

@absprung_2020

Die Beobachtung, dass neue Titel zu hoch bewertet sind und deshalb underperformen, kann man ja auch aktuell am DAX bei den neu aufgenommenen Werten gut beobachten.

 

Zeigt sich auch heute wieder deutlich wieder bei Sartorius, Zalando Delivery Hero, Hello Fresh

Auto1 ist auch ein schönes Beispiel

Nachbörslich:

MSFT: ok

Alphabet: schlecht

Mondelez: in Ordnung

Ja, Alphabet-9%. Fehlt mir noch im Depot.

Microsoft, meine mit Abstand größte Position,  ist heute nach Zahlen gut ins Plus gedreht.

Nachbörslich gibt es heute Paypal und Meta...

Leider ist MSFT, eine meiner damaligen Anfangspositionen im Junginvestorenalter, nie nachgekauft, eine recht überschaubare Größe, dennoch relevant derlei Zahlenwerk, zeigt es doch, dass die Techgrößen echte Geldmaschinen sind. Novozymes (Weltmarktführer bei Enzymem) ist aber heute ebenfalls mit guten Zahlen rausgekommen, 5% hoch und nun nur noch knapp 10% unter ATH.

 

Zahlen von Starbucks

Kaffeehausriese mit Zahlen: Starbucks-Aktie nachbörslich sehr fest: Starbucks trifft Gewinnerwartungen - Umsatz gestiegen | Nachricht | finanzen.net

und Teamviewer

Fortschritte erzielt: TeamViewer-Aktie: Gewinn stärker als zuvor befürchtet | Nachricht | finanzen.net

ganz ordentlich

Zitat von Absprung_2020 am 2. Februar 2022, 10:48 Uhr

Ich finde Paypal seitens Geschäftsidee sehr interessant. Zu denken gab mir neulich (auch) ein Telfonat mit einem Internethändler meines Vertrauens, der jetz auf Klarna umgestiegen ist (und ich eben kein KLarna-Kunde bin). O-Ton: "Paypal verweigert uns jeden zweiten Kunden, deswegen sind wir umgestiegen." Und das war ein "Edel"-versender für Bad-Inventar  wo dann aber Visa (oder Vorauskasse) akzeptiert wurden. Natürlich eine Einzelmeinung! Et ergo: Umsatz pro User schlägt User-Anzahl.

Ich beobachte derzeit VISA und Paypal....also es ist nicht so, dass ich Paypal nicht auf dem Zettel habe.

Beliebtheit von Paypal wächst rasant - EHI Retail Institute

Wer keine Wohnmmobilien hat und Einzelinvestments in diese scheut der sollte sich mal derzeit die VOVONIA anschauen.
Dividende wird kontinuierlich 5-7% gesteigert und der Kursverlauf ist über lange Strecke recht konstant. Es überwiegen sicher die Chancen wenn man an den deutschen Wohnungsmarkt glaubt.

Ich halte hier die Füße still, da ich genügend Immobilienanteil als Direktinvestments habe.

@muslime_frugi

Ganz so einfach ist das mit Immobilienaktien nicht. Der Ersatz für eigene Immobilien wurde schon früher immer gepredigt, in den Turbulenzen der Finanz-/ Eurokrise zeigte sich aber ein anderes Verhalten.

Auch bei Vonovia wird es ja Gründe haben, dass bei immer weiter steigenden Immobilienpreisen der Kurs gut 40% unter dem ATH notiert.

Wenn man mal einen Blick in die Bilanz wirft, dann haben sich die Schulden im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Vielleicht wirken sich hier ja schon die stark steigenden Zinsen aus? Ich lasse hier die Finger davon...

Die Verschuldungsquote der VOVONIA ist leicht gestiegen auf 45%.
Das ist aber immer noch sehr gesund, da ja ein hoher Sachwert in Form der Wohnungen gegenübersteht.
Ein Großteil der Darlehenslaufzeiten ist langfristig gesichert, sodass Zinserhöhungen nicht auf einmal kommen.
Zudem werden die Mieten weiter erhöht werden können (100% auf den Buchwert, aber nur 45% auf das Fremdkapital benötigt). Da dürften höhere Zinsen zu stemmen sein.

Für mich wäre VOVONIA ein Kauf.

Letzte Bilanz laut IR Seite der Vonovia:

Investment Properties 31.12.2020 58 Mrd  31.12.2021 91,5 Mrd

Schulden 31.12.2020 37,5 Mrd 31.12.2021 79,9 Mrd

Schulden leicht gestiegen?

Zitat von Muslime_Frugi am 5. Mai 2022, 10:59 Uhr

Ein Großteil der Darlehenslaufzeiten ist langfristig gesichert, sodass Zinserhöhungen nicht auf einmal kommen.

Guckst du Grafik unten...

Finanzierung - Vonovia Geschäftsbericht 2020

Was verstehst du unter langfristig?

Fand diesen Sprung gestern krass, bloß weil die FED etwas gemacht hat, was ja erwartet wurde. 4% oder so waren das beim NASDAQ

Zitat von PanameraFlow am 5. Mai 2022, 14:58 Uhr

Fand diesen Sprung gestern krass, bloß weil die FED etwas gemacht hat, was ja erwartet wurde. 4% oder so waren das beim NASDAQ

…und heute wieder „the other war arround“

Die Zeiten sind einfach sehr volatil. An einem Tag bereue ich nicht investiert zu haben, und am nächsten bin ich froh es nicht getan zu haben.

Langfristig in gute Unternehmen investiert ist gegenwärtig wohl nicht der schlechteste Zeitpunkt dies zu tun.

Zitat von Privatier am 5. Mai 2022, 11:32 Uhr
Zitat von Muslime_Frugi am 5. Mai 2022, 10:59 Uhr

Ein Großteil der Darlehenslaufzeiten ist langfristig gesichert, sodass Zinserhöhungen nicht auf einmal kommen.

Guckst du Grafik unten...

Finanzierung - Vonovia Geschäftsbericht 2020

Was verstehst du unter langfristig?

Hi Privatier

bin jetzt nicht tief in VONOVIA drin und klar ist auch dass das Geschriebene hier nicht validiert ist und keine Anlageberatung.
2021 lag der nach Verkauf Berliner Wohnungen bereinigte Verschuldungsgrad bei 44% und damit im gewünschten Zielkorridor zwischen 40 und 45%. Das ist absolut gesund für eine Wohnungsgesellschaft die mit Fremdkapitalhebel arbeiten will.

In 2021 war ja auch die Deutsche Wohnen Übernahme, das hatte sicher auch temporäre Bilanzauswirkungen.

Nach wie vor ist die VOVONIA für mich ein konservativer Titel mit zuverlässigen Dividenden, den es jetzt mit Abschlag und 5 anstatt 3% zu haben gibt.

Zitat von Muslime_Frugi am 5. Mai 2022, 18:06 Uhr
Zitat von PanameraFlow am 5. Mai 2022, 14:58 Uhr

Fand diesen Sprung gestern krass, bloß weil die FED etwas gemacht hat, was ja erwartet wurde. 4% oder so waren das beim NASDAQ

…und heute wieder „the other war arround“

Die Zeiten sind einfach sehr volatil. An einem Tag bereue ich nicht investiert zu haben, und am nächsten bin ich froh es nicht getan zu haben.

Langfristig in gute Unternehmen investiert ist gegenwärtig wohl nicht der schlechteste Zeitpunkt dies zu tun.

Jop, wieder alles pulverisiert 😀

Zitat von Muslime_Frugi am 5. Mai 2022, 19:05 Uhr
Zitat von Privatier am 5. Mai 2022, 11:32 Uhr
Zitat von Muslime_Frugi am 5. Mai 2022, 10:59 Uhr

Ein Großteil der Darlehenslaufzeiten ist langfristig gesichert, sodass Zinserhöhungen nicht auf einmal kommen.

Guckst du Grafik unten...

Finanzierung - Vonovia Geschäftsbericht 2020

Was verstehst du unter langfristig?

Hi Privatier

bin jetzt nicht tief in VONOVIA drin und klar ist auch dass das Geschriebene hier nicht validiert ist

Nach wie vor ist die VOVONIA für mich ein konservativer Titel mit zuverlässigen Dividenden, den es jetzt mit Abschlag und 5 anstatt 3% zu haben gibt.

Ich auch nicht. Aber dann solltest du hier sowas auch nicht schreiben. Zumal du dir die Original-Quellen von mir anscheinend auch nicht angesehen hast.

Was ist denn ein bereinigter Verschuldungsgrad für ein Quatsch?

Und ich sage es nochmal: nein, ich sehe die nicht als konservativen Titel. Und du schreibst anscheinend einfach irgendwas (ohne Inhalt)